Schlagwort: Städtepartnerschaft

Willkommen zum 30. Geburtstag der Partnerschaft mit Weymouth & Portland

Die Urkunden für die Städtepartnerschaft mit Weymouth & Portland wurde am 26. April 1987 im Holzwickeder Rathaus unterzeichnet. Anlässlich des 30. Geburtstages der Partnerschaft zwischen beiden Kommunen wird eine 27-köpfige Delegation aus der englischen Partnerstadt Holzwickedes am Montagabend (24. April) in der Emschergemeinde eintreffen.

Auf die Gäste von der Insel wartet ein umfangreiches Besuchsprogramm in der Jubiläumswoche. Am Dienstag (25. April) steht zunächst um 10 Uhr die offizielle Begrüßung durch Bürgermeisterin Ulrike Drossel im Rathaus von Holzwickede an.

Anschließend werden die Gäste und ihre Gastgeber gegen 11.30 Uhr das Haus Opherdicke und die dortige Ausstellung mit Werken des expressionistischen Malers und Grafikers Josef Scharl (1896 – 1954) besuchen. Die Werke des Künstlers, der vor den Nazis ins amerikanische Exil flüchten musste, zählen zu den herausragenden Kunstwerken, die seit den 1920er Jahren entstanden sind.

Mayor of the Borough of Weymouth & Portland: Richard Korsior. (Foto: dorsetforyou.gov.uk)

In der Mittagszeit wird die Besuchergruppe dann in der neuen Rettungs- und Feuerwache Süd in Opherdicke eine herzhafte Suppe zu sich nehmen. Danach gehen die Gäste aus der Partnerschaft auf eine Sightseeing-Tour durch die Emschergemeinde, die pünktlich zum Nachmittagskaffee im Emscherquellhof enden wird.

Ab 19 Uhr ist dann ein gemeinsamer Bunter Freundschaftsabend der Gastgeber des Deutsch-Britischen-Clubs mit ihren Gästen in der Rausinger Halle vorgesehen.

Der offizielle feierliche Festakt der Gemeinde zum 30. Geburtstag der Partnerschaft mit Weymouth & Portland ist am Mittwoch (26. April) mit geladenen Gästen im Haus Opherdicke vorgesehen. Richard Korsior, der Bürgermeister der Partnerstadt, wird sich ins Goldene Buch der Gemeinde Holzwickede eintragen. Es folgende Grußworte und Ansprachen, u.a. des Vorsitzenden der Twinning Society, Fred Flack, und schließlich ein Imbiss zum gemütlichen Ausklang.

Weniger offiziell und etwas entspannter dürfte es am Donnerstag (27. April) zugehen, denn dann ist eine Tagesfahrt nach Köln mit Gästen, Gastfamilien und interessierten Mitgliedern des Deutsch-Britischen Clubs vorgesehen.

Nächste Woche Freitag (28. April) starten die Gäste aus der englischen Partnerstadt dann wieder in Richtung Heimat.Es ist übrigens die erste Veranstaltung in der frisch renovierten und wiedereröffneten Halle nach Auszug der Flüchtlinge.

 

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv