Schlagwort: Schutzmasken

Aber auch immer mehr selbstgenähte Masken wie auf diesem Foto werden als Spuckschutz von ehrenamtlichen Helfern genäht. Auch in Holzwickede ist die Hilfsbereitschaft groß. (Foto: Andrea Wicke)

Ehrenamtliche unterstützen professionelle Helfer mit selbstgenähten Schutzmasken

In der vergangenen Woche haben 167 Kreisverbände des Deutschen Roten Kreuzes in NRW mit 120 Einsatzkräften auf Bitte des NRW-Gesundheitsministeriums dabei geholfen, eine kurzfristig eingetroffene Lieferung von Atemschutzmasken flächendeckend an die Krankenhäuser im Land zu verteilen. Im Kreis Unna war der DRK Ortsverein Kamen daran beteiligt und hat die Masken zu den Krankenhäusern im Kreis Unna transportiert. Dennoch sind Schutzmasken in diesen Tagen weiter Mangelware. Auch immer mehr Privatleute nähen inzwischen Schutzmasken, organisieren sich dazu auf sozialen Plattformen wie Facebook. In Holzwickede wirbt Andrea Wicke für das ehrenamtliche Nähen von Schutzmasken, organisiert geeignete Stoffe und Nähmaterial und sucht vor allem dringend Näherinnen und Näher.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv