Schlagwort: HSC

Überbrachten Glückwünsche, v.l.: Gundolf Walaschewski, Rolf Kühle, Bürgermeisterin Ulrike Drossel, Günter Schütte und Pfarrer Philipp Reis. (Foto: HSC)

Glückwünsche für 80-jährigen Rolf Kühl

Überbrachten Glückwünsche, v.l.: Gundolf Walaschewski, Rolf Kühle, Bürgermeisterin Ulrike Drossel, Günter Schütte und Pfarrer Philipp Reis. (Foto: HSC)
Über­brachten Glück­wün­sche, v.l.: Gun­dolf Walaschewski, Rolf Kühle, Bür­ger­mei­sterin Ulrike Drossel, Günter Schütte und Pfarrer Philipp Reis. (Foto: HSC)

Jahr­zehn­te­lang war Rolf Kühl füh­rend im Schieds­rich­ter­wesen und dabei als Schieds­rich­te­r­ob­mann des Kreises Dort­mund, des Fuß­ball- und Leicht­ath­le­tik­ver­bandes West­falen (FLVW) und des West­deut­schen Fuß­ball­ver­bandes in ver­ant­wort­li­cher Posi­tion, am Don­nerstag (16. Januar) voll­endete er an seinem Wohnort Holzwickede das 80. Lebens­jahr.

In seinem Haus im „Reiche des Was­sers“ nahm Kühl zahl­reiche Glück­wün­sche ent­gegen, so von Holzwickedes Bür­ger­mei­sterin Ulrike Drossel, von Gemein­de­pfarrer Philipp Reis und vom FLVW-Prä­si­denten Gun­dolf Walaschewski. Der Holzwickeder Sport Club über­mit­telte seine Glück­wün­sche durch Geschäfts­führer Günter Schütte sowie Heinz Hem­me­rich, der bei den Ober­liga-Heim­spielen des HSC die Schiris betreut.

HSC bittet wieder zum gemütlichen Kaffeklatsch

Der HSC lädt am 19. Januar wieder zum Kaf­fee­klatsch ein: Beim Kaf­fee­klatsch des HSC ist die die Halle stets voll. (Archiv­bild: HSC)

Eine Ver­an­stal­tung, die immer gut besucht ist, ist der HSC-Kaf­fee­klatsch. Im neuen Jahr findet der HSC-Kaf­fee­klatsch am Sonntag (19. Januar), um 15 Uhr in der Rausinger Halle statt. Ein­lass ist auf­grund des zu erwar­tenden sehr großen Andrangs bereits um 14.30 Uhr. Im Ein­tritts­preis ent­halten sind sind „Kaffee und Kuchen satt“, also „all inclu­sive“. Für beste Stim­mung wird mit einem bunten Unter­hal­tungs­pro­gramm gesorgt.

Karten kosten sechs Euro im Vor­ver­kauf. (Tages­kasse: acht Euro). Vor­ver­kauf: Gast­stätte Ball­haus, Mon­tan­hy­draulik-Sta­dion; Schreib­waren Schulz-Köller, Win­kel­straße; HSC-Geschäfts­stelle, Hauptstr. 47 sowie bei allen Übungs­lei­te­rinnen des Gesund­heits­sports oder unter E-.Mail hsc-werbinsiky@gmx.de.

  • Termin: Sonntag (19. Januar), 15 Uhr, Rausinger Halle, Rausinger Str.

Ballhaus-Team macht kurze Winterpause

Das Ball­haus im Mon­tan­hy­draulik-Sta­dion befindet sich zu Jah­res­be­ginn in einer kurzen Win­ter­pause: Am Dienstag (14. Januar) geht es wieder los. Ab 18 Uhr, bewirtet Ball­haus-Wirt Tor­sten Potyka dann wieder seine Gäste. Vorher gibt es noch einige nicht-öffent­liche Ver­an­stal­tungen wie einen Schützen-Emp­fang, einen Geburtstag und das Fest der HSC-Fuß­ball-Frauen.

Die traditionelle Silvester-Wanderung des HSC war auch zu diesem Jahreswechsel wieder sehr beliebt: Vor dem Abmarsch am Montanhydraulik-Stadion stellten sich die Teilnehmer zum Gruppenfoto. (Foto: privat)

HSC-Silvesterwanderung mit hoher Beteiligung

Die traditionelle Silvester-Wanderung des HSC war auch zu diesem Jahreswechsel wieder sehr beliebt: Vor dem Abmarsch am Montanhydraulik-Stadion stellten sich die Teilnehmer zum Gruppenfoto. (Foto: privat)
Die tra­di­tio­nelle Sil­ve­ster-Wan­de­rung des HSC war auch zu diesem Jah­res­wechsel wieder sehr beliebt: Vor dem Abmarsch am Mon­tan­hy­draulik-Sta­dion stellten sich die Teil­nehmer zum Grup­pen­foto. (Foto: privat)

Dass sich die Sil­ve­ster­wan­de­rung des Holzwickeder Sport-Clubs (HSC) zum Hof von Wil­helm Riedel in Hengsen seit Jahren einer großen Beliebt­heit erfreut, wurde jetzt bei der Neu­auf­lage am letzten Tag des aus­klin­genden Jahres erneut überaus deut­lich.

Schon beim Abmarsch vom Mon­tan­hy­draulik-Sta­dion aus hatte sich eine Viel­zahl wan­der­freu­diger Frauen und Männer ein­ge­funden, die dann mit den direkt zum land­wirt­schaft­li­chen Betrieb auf den Süd­hang des Haarstrangs gekom­menen Gästen eine Teil­neh­mer­schar von gut 100 bil­deten. Bei Rie­dels war­teten neben kühlen Getränken und dem gewohnten Grün­kohl erst­mals auch schmack­haftes Sauer­kraut aus dem Hause Thomas Wel­je­hausen auf die HSCler – und natür­lich die Gele­gen­heit zu inten­siven Gesprä­chen unter­ein­ander.

Davon machte die Wan­der­gruppe reich­lich Gebrauch und ließ dabei die Jugend­ab­tei­lung des Ver­eins in Form einer Spende an ihrer Freude teil­haben.

Recht stattlich war wieder die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich vor dem Montanhydraulik-Stadion zur traditionellen Silvesterwanderung des HSC zum Hof Riedel in Hengsen einfand. (Foto: privat)

HSC wandert Silvester auf den Haarstrang

Recht stattlich war wieder die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich vor dem Montanhydraulik-Stadion zur traditionellen Silvesterwanderung des HSC zum Hof Riedel in Hengsen einfand. (Foto: privat)
Auch in diesem Jahr lässt der HSC wieder das Jahr mit einer Sil­ve­ster­wan­de­rung aus­klingen: die Teil­nehmer der tra­di­tio­nellen Sil­ve­ster­wan­de­rung des HSC im Vor­jahr. (Foto: privat)

Seit etli­chen Jahren lässt Holzwickedes größter Sport­verein, der HSC, das Jahr mit der Sil­ve­ster­wan­de­rung zum Hof Riedel an der Schil­ler­straße 19 im Orts­teil Hengsen aus­klingen. Um 10 Uhr wird sich die Wan­der­gruppe am Freitag (31. Dezember) auf dem Vor­platz des Mon­tan­hy­draulik-Sta­dions in Rich­tung Haarstrang-Süd­seite in Bewe­gung setzen.

Auf Wil­helm Rie­dels Gehöft wartet dann neben aus­gie­bigen Gesprä­chen und kühlen Getränken viel Schmack­haftes auf die Gäste. Diesmal wird neben dem schon tra­di­tio­nellen Grün­kohl auch Sauer­kraut ange­boten.

Anmel­dungen für diese Sil­ve­ster­wan­de­rung werden von HSC-Geschäfts­führer Günter Schütte (Tel. 0157 55 31 95 15), der 2. Vor­sit­zenden Susanne Wer­binsky (Tel. 0173 6 09 26 91) und im „Ball­haus“ im Mon­tan­hy­draulik-Sta­dion ent­ge­gen­ge­nommen.

HSC verkauft wieder Weihnachtsbäume

Mit dem Motto „Fri­scher geht nicht“ wirbt der Holzwickeder Sport Club für seinen tra­di­tio­nellen Weih­nachts­baum­ver­kauf, der diesmal am kom­menden Freitag (13. Dezember) von 16 Uhr an und am Samstag, 14. Dezember, von 10 Uhr an auf der Haarstrang-Sport­an­lage an der Unnaer Straße 68 im Orts­teil Opher­dicke statt­finden wird.

Dabei bieten die HSCer wie gewohnt frisch geschla­gene Nord­mann­tannen zu gün­stigen Preisen an. Auch für das leib­liche Wohl der Käufer ist gesorgt. Und wer sich seine Tanne in einem Umkreis von zehn Kilo­me­tern direkt vor die Haustür anlie­fern lassen möchte, kann dies gegen eine geringe Gebühr von vier Euro, die der Junio­ren­ab­tei­lung zufließen, tun lassen.

  • Termin: Freitag (13. Dezember) ab 16 Uhr sowie Samstag (14. Dezember) ab 10 Uhr, jeweils Haarstrang-Sport­an­lage, Unnaer Str. 68
Dicht umdrängt waren Nikolaus, Knecht Rupprecht und der HSC-Vorstand, als sie gestern wie seit Jahren zum Nikolaustag Stutenkerle unter anderem an die Mädchen und Jungen der Aloysiusschule überreichten. (Foto: privat)

HSC mit Nikolaus und Stutenkerlen bei Grundschülern

Dicht umdrängt waren Nikolaus, Knecht Rupprecht und der HSC-Vorstand, als sie gestern wie seit Jahren zum Nikolaustag Stutenkerle unter anderem an die Mädchen und Jungen der Aloysiusschule überreichten. (Foto: privat)
Dicht umdrängt waren Niko­laus, Knecht Rupprecht und der HSC-Vor­stand, als sie heute (6. Dezember) wie seit Jahren zum Niko­laustag Stu­tenkerle an die Mäd­chen und Jungen der Aloy­si­us­schule über­reichten. (Foto: privat)

Es ist für Holzwickedes größten Sport­verein, den HSC, schon seit Jahren zur Tra­di­tion geworden, Grund­schüler der Gemeinde am Niko­laustag mit einem Stu­ten­kerl zu über­ra­schen.

Am Frei­tag­morgen (6. Dezember) besuchte daher der HSC-Vor­sit­zende Udo Speer mit seiner Stell­ver­tre­terin Susanne Wer­binsky und Geschäfts­führer Günter Schütte die Nord- und die Aloy­si­us­schule. Mit dabei hatten sie ihren „ver­eins­ei­genen“ Niko­laus samt Knecht Rupprecht, die die Schüler zu einem kame­rad­schaft­li­chen Mit­ein­ander auf­for­derten und anschlie­ßend zusammen mit der Ver­eins­spitze die Stu­tenkerle ver­teilten.

Nord­schul-Lei­terin Claudia Paulo und die Chefin der Aloy­si­us­schule, Gaby Spieker, hatten mit ihrem Kol­le­gium und den Kin­dern ein kleines Pro­gramm mit Gedichten und Lie­dern vor­be­reitet, mit denen sie ihre Gäste erfreuten. Denen gefiel das so gut, dass der Niko­laus bereits ankün­digte: „Wir kommen im näch­sten Jahr wieder!“

Mit Gedichten hießen die Kinder der Nordschule den Nikolaus willkommen, als er ihnen für den Holzwickeder Sport-Club (HSC) schon traditionell die Stutenkerle überbrachte. (Foto: privat)
Mit Gedichten hießen die Kinder der Nord­schule den Niko­laus will­kommen, als er ihnen für den Holzwickeder Sport-Club (HSC) schon tra­di­tio­nell die Stu­tenkerle über­brachte. (Foto: privat)
Es ist angerichtet. Ballhaus-Vereinswirt Torsten Potyka (r.) wird am 26. Oktober seine Gäste wieder kulinarisch verwöhnen. (Foto: privat)

Grünkohl und Derby im Ballhaus

Es ist angerichtet. Ballhaus-Vereinswirt Torsten Potyka (r.) wird am 26. Oktober seine Gäste wieder kulinarisch verwöhnen. (Foto: privat)
Es ist ange­richtet. Ball­haus-Ver­eins­wirt Tor­sten Potyka (r.) wird am 26. Oktober seine Gäste wieder kuli­na­risch ver­wöhnen. (Foto: privat)

Herbst­zeit ist Grün­kohl­zeit. Der Ver­eins­wirt des Holzwickeder Sport Clubs (HSC), Tor­sten Potyka, ver­wöhnt am Samstag, 26. Oktober ab 18 Uhr alle Gäste des Ball­hauses im Mon­tan­hy­draulik-Sta­dion (Jahn­straße 7 Holzwickede) mit def­tigem Grün­kohl, Kassler, Mett­wurst, Salz- und Brat­kar­tof­feln. Und zwar nicht „durch­ein­ander“ gemischt, son­dern alles schön extra.

Eine Mit­glied­schaft beim HSC ist nicht not­wendig – jeder kann zum Schlemmen kommen. „Grün­kohl und Bei­lagen satt“ kosten 11,90 Euro pro Person. Eine vor­he­rige Anmel­dung bei Tor­sten Potyka unter Tel. 0173 8 52 14 23 ist erfor­der­lich. Viele werden das Grün­koh­lessen auch mit Fuß­ball ver­binden: Bereits am Nach­mittag um 14.30 Uhr öffnet das Ball­haus – um 15.30 Uhr kann dann live das große Revier­derby zwi­schen Schalke und Dort­mund geschaut werden.

  • Termin: Samstag (26. Oktober), ab 18 Uhr, Ball­haus Mon­tan­hy­drau­lik­sta­dion, Jahnstr. 7
Dortmund-Rundfahrt mit dem Reisebus.

Dortmund-Rundfahrt für HSC-Mitglieder

Der HSC lädt seine Mit­glieder zu einer Rund­fahrt durch im Rei­sebus mit Stadt­führer durch die Nach­bar­stadt Dort­mund ein. Es sind noch zwei Plätze frei.

Der Tages­aus­flug findet am Mitt­woch (11. Sep­tember) statt und wird u.a. über die Stadt­krone West, durch die Gar­ten­stadt zum Phoenix-See (mit Aus­stieg an der Kul­tur­insel) und Phoenix West führen. Außerdem ist eine Bier­probe mit Stöß­chen-Geschichte vor­ge­sehen.

Das Mit­tag­essen ist um 12.30 Uhr im Restau­rant Pfef­fer­korn am Wall vor­ge­sehen (Tel­ler­ge­richt und ein Soft­ge­tränk oder 0,2 l Bier­in­k­lu­sive) . Um 13.45 Uhr ist die Besich­ti­gung des Dort­munder U’s mit Auf­fahrt zur Aus­sichts­platt­form vor­ge­sehen. Anschlie­ßend geht es weiter in den Hafen, durch die Nord­stadt, nach Scharn­horst, Derne mit Zeche Gnei­senau, Lan­strop und Kurl. Ein Kaf­fee­trinken mit Kuchen ist um 16 Uhr auf dem Hof Mertin vor­ge­sehen. Heim­kehr gegen 17.30 Uhr.

Die Teil­nahme kostet 40 Euro, die auch in bar bei der Übungs­lei­tung gezahlt werden können.

  • Termin: Mitt­woch (11. Sep­tember), ab 9.30 Uhr Holzwickede

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv