Schlagwort: Grabstein

Verschwundener Grabstein auf Soldatengrab: Erich Mohr unter falscher Inschrift begraben

Die Namen von insgesamt 54 Opfern beider Weltkriege aus Hengsen und Opherdicke sind in der St. Stephanuskirche namentlich aufgeführt. Unter ihnen auch der Hengsener Erich Mohr, der als erster im 2. Weltkrieg gefallener deutscher Soldat auf dem Friedhof hinter der St. Stephanuskirche beigesetzt wurde. Von Mohr war allerdings kaum mehr bekannt als sein Geburts- und Todesdatum: Geboren am 18.2.1920 und gestorben am 10.10.1943 steht auf seinem Grabstein zu lesen. Tatsächlich war der junge Mann deutlich jünger als starb. Gefallen ist Erich Mohr auch nicht an der Ostfront, wie vermutet wurde, sondern zwei Tage nach dem ersten Tagesangriff der Alliierten auf die Stadt Münster.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv