Schlagwort: Agentur für Arbeit

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme baut Brücke zur Ausbildungsstelle

Eine beruf­liche Per­spek­tive dank Berufs­vor­be­rei­tender Bil­dungs­maß­nahme: Niklas Gie­secke mit Chri­stina Koch (l.) von der Werk­statt im Kreis Unna und Sarah Köster (M.) von der Firma Hund­hausen in Schwerte. (Foto: Presse_​bvb_​Koch_​Koester_​Giesecke)

Niklas Gie­secke hat (end­lich) eine beruf­liche Per­spek­tive: Der 19-jäh­rige startet Anfang August 2017 seine Aus­bil­dung als Modell­bau­me­cha­niker bei der Firma Hund­hausen in Schwerte. Ver­mit­telt hat ihn, im Rahmen einer von der Agentur für Arbeit geför­derten berufs­vor­be­rei­tenden Bil­dungs­maß­nahme, die Werk­statt im Kreis Unna: „Ich kann nur jedem emp­fehlen, der keine Lehr­stelle hat oder nicht weiß, wel­chen Beruf er ergreifen will, an so einer Maß­nahme teil­zu­nehmen“, rät Niklas Gie­secke aus­bil­dungs­platz­su­chenden Jugend­li­chen.

Weiterlesen

Telefonaktion: Tipps für den Wiedereinstieg in den Beruf

Zurück in den Beruf? Die Beauf­tragten für Chan­cen­gleich­heit am Arbeits­markt von den Job­cen­tern in Hamm und Kreis Unna und der Agentur für Arbeit Hamm laden zu einer Tele­fon­ak­tion ein. Frauen und Männer, die sich für die Rück­kehr in den Beruf inter­es­sieren, können die Exper­tinnen am Dienstag, den 31. Januar, in der Zeit von 9 bis 15 Uhr anrufen.

Nach län­gerer Pause zurück in den Beruf! Für einige Frauen und Männer gab es eine Phase, in der sie sich für den Beruf oder die Familie ent­scheiden mussten. Gründe dafür konnten die Fami­li­en­pla­nung oder die Unter­stüt­zung hilfs­be­dürf­tiger Fami­li­en­an­ge­hö­riger sein. Mit der Tele­fon­ak­tion „Tipps zum Wie­der­ein­stieg“ möchten die Job­center in Hamm und Kreis Unna gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Hamm moti­vierte Frauen und Männer bei der Rück­kehr in den Beruf unter­stützen.

Arbeitsagentur macht unterschiedliche Hilfsangebote

Dabei sind die Hilfs­an­ge­bote unter­schied­lich. Die Chancen auf dem Arbeits­markt können durch Wei­ter­bil­dung, Umschu­lung oder eine neue Aus­bil­dung ver­bes­sert werden. „Der Arbeits­markt ist zur­zeit in einer guten Ver­fas­sung und der Bedarf an Fach­kräften und Experten ist so hoch wie nie zuvor“ erklärt Mar­tina Leyer, Beauf­tragte für Chan­cen­gleich­heit der Agentur für Arbeit Hamm. „Gerade Berufs­rück­keh­rende mit qua­li­fi­zierten Abschlüssen haben hierbei gute Chancen den Weg zurück in den Beruf erfolg­reich zu schaffen. Das Poten­zial der Wie­der­ein­stei­genden aus der Region sind nicht zu unter­schätzen.“

Die Rück­kehr in den Beruf kann auch genutzt werden, um sich beruf­lich neu zu ori­en­tieren. Die betrof­fenen Per­sonen haben sich wei­ter­ent­wickelt und neuen Her­aus­for­de­rungen gestellt. Eine Umschu­lung oder Wei­ter­bil­dung ist auf jeden Fall eine wei­tere Option, um moti­viert eine neue Beschäf­ti­gung zu beginnen“, sagt Petra Vonier, Beauf­tragte für Chan­cen­gleich­heit im Kom­mu­nalen Job­center. Ulrike Schatto, Beauf­tragte für Chan­cen­gleich­heit im Job­center Kreis Unna ergänzt: „Jeder hat einen anderen Wer­de­gang. Uns ist es in den Bera­tungs­ge­sprä­chen wichtig, eine indi­vi­du­elle Lösung zu finden. Schließ­lich möchten wir, dass die Berufs­rück­keh­rende lang­fri­stig eine beruf­liche Per­spek­tive haben.“

Die Exper­tinnen sind am 31. Januar unter fol­genden Num­mern zu errei­chen:
Für Bezie­he­rinnen und Bezieher von Arbeits­lo­sen­geld II

  • mit Wohn­sitz im Kreis Unna ist Ulrike Schatto, Telefon 02303÷2538−1055

zuständig.

Alle anderen Inter­es­sierten, auch die­je­nigen, die noch nicht bei Arbeits­agentur oder beim Job­center gemeldet sind, wenden sich an Mar­tina Leyer, Telefon 02381÷910−2167.

Auftrag: Demokratie schützen

Erst­malig findet im Berufs­in­for­ma­ti­ons­zen­trum (BiZ) der Agentur für Arbeit Hamm eine Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung zum Thema „Aus­bil­dung und Stu­dium beim Bun­desamt für Ver­fas­sungs­schutz“ statt.

Die Refe­rentin Maren Wenk vom Bun­desamt für Ver­fas­sungs­schutz infor­miert am Don­nerstag (2. Februar) Schü­le­rinnen und Schüler über die Aus­bil­dungs- und Stu­di­en­mög­lich­keiten beim Inlands­nach­rich­ten­dienst.

Spio­na­ge­ab­wehr, Obser­va­tion, Bekämp­fung von Ter­ro­rismus und Extre­mismus: Das sind Tätig­keiten, die wie ein span­nender Krimi klingen. Aber sie können zur Rea­lität werden im Bun­desamt für Ver­fas­sungs­schutz – dem deut­schen Inlands­nach­rich­ten­dienst. Maren Wenk infor­miert über die Aus­bil­dungs­be­rufe und Stu­di­en­gänge für die Lauf­bahnen des mitt­leren und geho­benen nicht­tech­ni­schen Ver­wal­tungs­dien­stes beim Bun­desamt für Ver­fas­sungs­schutz. Im Anschluss gibt es in einer offenen Sprech­stunde die Mög­lich­keit Fragen zu stellen und sich im Detail über die Kar­rie­re­chancen zu infor­mieren. Die Ver­an­stal­tung beginnt um 15 Uhr im Raum 161 in der Bis­marck­straße 2 in Hamm. Eine Anmel­dung ist nicht erfor­der­lich.

  • Termin: Don­nerstag, 2. Februar, 15 Uhr, Agentur für Arbeit (R.161), Bis­marckstr. 2 in Hamm

Optimale Unterstützung: Kooperation hilft Kindern und Jugendlichen

Unter­zeich­neten die Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung im Kreis­haus (v.l.): Chri­stian Scholz (Job­center Kreis Unna, Landrat Michael Makiolla, Bür­ger­mei­ster Werner Kolter und Thomas Helm (Agentur für Arbeit Hamm). (Foto: Birgit Kalle – Kreis Unna)

(PK) Wenn’s um Zusam­men­ar­beit geht, sind sie Profis – und das beweisen Kreis Unna, Job­center Kreis Unna, die für den Kreis zustän­dige Agentur für Arbeit Hamm und die Kreis­stadt Unna erneut mit einer Koope­ra­tion. Kon­kret geht es um die opti­male Unter­stüt­zung von Kin­dern, Jugend­li­cher und ihrer Fami­lien.

Weiterlesen

Offene Sprechstunde der Agentur für Arbeit zum Thema Wiedereinstieg in den Beruf

Silja Mischke, die Wiedereinstiegsberaterin der Agentur für Arbeit Hamm, berät Wiedereinsteiger in einer offenen Sprechstunde. (Foto: Agentur für Arbeit)
Silja Mischke, die Wie­der­ein­stiegs­be­ra­terin der Agentur für Arbeit Hamm, berät Wie­der­ein­steiger in einer offenen Sprech­stunde. (Foto: Agentur für Arbeit)

Silja Mischke, Wie­der­ein­stiegs­be­ra­terin der Agentur für Arbeit Hamm, lädt zu einer offenen Sprech­stunde ein. Am Dienstag (6. Oktober) berät und infor­miert sie Männer und Frauen, die nach einer län­geren Pause wieder in den Beruf zurück­zu­kehren möchten. Die Ein­zel­be­ra­tung findet von 9 bis 12 Uhr im Büro der Gleich­stel­lungs­be­auf­tragten der Gemeinde, Manuela Hub­rach, in der Alle 10 statt.

Weiterlesen

Sprechstunde für Eltern und Berufsrückkehrende

Silja Mischke berät Wiedereinsteuger in den Berugf. (Foto: Arbeitsagentur)
Silja Mischke berät Wie­der­ein­steiger in den Beruf. (Foto: Arbeits­agentur)

Gleich an drei Stand­orten im Kreis lädt Silja Mischke, Wie­der­ein­stiegs­be­ra­terin der Agentur für Arbeit Hamm, im Juni zur offenen Sprech­stunde ein. In der Zeit von 9 bis 12 Uhr berät und infor­miert sie Frauen und Männer, die nach einer län­geren Pause wieder in den Beruf zurück­zu­kehren möchten.

Weiterlesen

Ausbildung in Teilzeit: Beratungsnachmittag für junge Mütter

Eine Ausbildung muss nicht immer in Vollzeit erfolgen. Im Rahmen der bundesweiten „Woche der Ausbildung“ informierten Martina Leyer, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Hamm, und Sabine Materna, Arbeitsvermittlerin des Jobcenters Kreis Unna, junge Mütter über die Möglichkeit eine Ausbildung in Teilzeit zu absolvieren.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv