Rodin Khalaf (Mitte) produziert Masken für die Werkstatt im Kreis Unna, Teamleiter Einkauf Carsten Winkler (l.) und Prokurist Holger Schelte freuten sich über die Hilfe direkt aus der Nachbarschaft. (Foto: privat)

Syrischer Schneider fertigt Alltagsmasken für Berufskolleg

Rodin Khalaf (Mitte) produziert Masken für die Werkstatt im Kreis Unna, Teamleiter Einkauf Carsten Winkler (l.) und Prokurist Holger Schelte freuten sich über die Hilfe direkt aus der Nachbarschaft. (Foto: privat)
Rodin Khalaf (Mitte) pro­du­ziert Masken für die Werk­statt im Kreis Unna, Team­leiter Ein­kauf Car­sten Winkler (l.) und Pro­ku­rist Holger Schelte freuten sich über die Hilfe direkt aus der Nach­bar­schaft. (Foto: privat)

Hun­derte von Berufs­schü­lern, hun­derte von Leh­rern und Mit­ar­bei­tern brau­chen einen Mund-Nase-Schutz: Das Beschaf­fungs­pro­blem löste die Werk­statt im Kreis Unna schnell in der Nach­bar­schaft: Rodin Khalaf, ein 2015 aus Syrien geflüch­teter Schneider, näht jetzt in seinem kleinen Geschäft („Rodi“) an der Unnaer Ger­hart-Haupt­mann-Straße 700 soge­nannte „All­tags­masken“ für den Corona-Schutz.

Der Schneider arbeitet nur wenige Häuser neben der Jugend­wohn­ein­rich­tung der Werk­statt – auch unweit vom Nord­ring, wo die Zen­trale des Bil­dungs­un­ter­neh­mens und das Werk­statt-Berufs­kolleg wirken. „Auch wenn bei dem vom Land vor­ge­ge­benen Unter­richts­be­ginn in unserem Berufs­kolleg keine Mas­ken­pflicht ver­ordnet wurde, war es uns wichtig, alle Schüler und unsere Mit­ar­beiter mit Masken aus­statten zu können. Die Masken bedeuten ein wenig gefühlte Sicher­heit in einer doch ins­ge­samt für alle Betei­ligten ver­un­si­chernden Gesamt­si­tua­tion“, erklärt Holger Schelte, Pro­ku­rist der Werk­statt: Viele der Schüler konnten sich selbst nicht mit Masken ver­sorgen. „Da wurde unser Angebot der Lie­fe­rung dankbar ange­nommen. Die mei­sten der jungen Men­schen kommen mit Bus und Bahn zur Schule, dabei müssen sie einen Mund-Nasen­schutz tragen.“

Der Auf­trag an einen lokalen Her­steller und Dienst­lei­ster sei nicht der ein­zige, berichtet Car­sten Winkler, Chef­ein­käufer der Werk­statt im Kreis Unna. „Die Mas­ken­pro­duk­tion ist stell­ver­tre­tend für zahl­reiche sehr gute Geschäfts­be­zie­hungen, die wir mit lokalen Unter­nehmen aus dem Kreis Unna pflegen. Im Zuge der Corona-Krise haben wir viele kurz­fri­stige Hilfen zum Bei­spiel bei der Beschaf­fung von Des­in­fek­ti­ons­mit­teln oder Hygie­nema­te­rial bei den regio­nalen Anbie­tern erfahren.“

Masken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv