Streit in Flüchtlingsunterkunft: 15-Jähriger leicht verletzt

Zu einem Streit zwi­schen drei Bewoh­nern der Flücht­lings­un­ter­kunft an der Fried­rich-Ebert-Straße In Holzwickede kam es am Samstag gegen 21.30 Uhr. Dabei wurde ein 15-Jäh­riger durch einen spitzen Gegen­stand, ver­mut­lich eine Glas­scherbe, leicht ver­letzt.

Das bestä­tigte Sandra Lücke, Spre­cherin der Staats­an­walt­schaft Dort­mund, auf Nach­frage gegen­über dem Emscher­blog. Der Jugend­lich wurde ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert, konnte jedoch sofort wieder ent­lassen werden, da er nur ober­fläch­liche Ver­let­zungen bei der Aus­ein­an­der­set­zung davon getragen hatte.

Die beiden erwach­senen Betei­ligten wurden vor­läufig fest­ge­nommen und nach Auf­nahme der Per­so­na­lien sofort wieder ent­lassen. Gegen sie wird wegen gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung ermit­telt. Das Ver­fahren ist noch nicht abge­schlossen, da noch wei­tere Zeugen ver­nommen werden. Warum es zum Streit zwi­schen den Bewoh­nern kam, ist nicht ganz klar. „Es soll da eine Vor­ge­schichte geben“, so die Spre­cherin der Staats­an­walt­schaft. „Es ging wohl um gestoh­lenes Geld. Kon­kretes ist aber nicht bekannt.“


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv