Sommerleseclub mit neuem Konzept und jeder Menge Veranstaltungen

Kurz vor den Som­mer­fe­rien, am Dienstag, 9. Juli, startet der Som­mer­lese­club in der Gemein­de­bi­blio­thek – in diesem Jahr erst­mals mit neuem Kon­zept, zu dem auch Ver­an­stal­tungen gehören.

In der Gemein­de­bi­blio­thek werden etliche Ver­an­stal­tungen statt­finden. So gibt es zwei „Som­mer­aus­gaben“ des Bil­der­buch­kinos. Außerdem gibt es eine Schreib­werk­statt mit der Holzwickeder Autorin Feli­citas Brandt, bei der Jugend­liche zwi­schen zwölf und 16 Jahren erste Schrei­ber­fah­rungen sam­meln können.

Ein beson­deres High­light sind die beiden Comic­zei­chen­kurse mit der Man­ga­zeich­nerin Alex­andra Völker. Dort dürfen einmal Kinder von acht bis elf Jahren und einmal Jugend­liche ab zwölf Jahren in unter­schied­liche Man­ga­welten ein­tau­chen.

Zum Abschluss der Ferien wird noch geba­stelt. Beim „Lieb­lings­buch im Schuh­karton“ wird eine Szene aus einem Lieb­lings­buch dar­ge­stellt. Hierzu sind Kinder jeden Alters will­kommen.

Für alle Ver­an­stal­tungen ist eine Vor­anmel­dung in der Biblio­thek erfor­der­lich. Bedin­gung für die Teil­nahme an allen Ver­an­stal­tungen ist die Teil­nahme am Som­mer­lese­club.

Kreativität, Teamwork und Kommunikation

Sommerleseclub, Bücherei
Som­mer­lese­club, Bücherei

Das neue Kon­zept des Som­mer­lese­clubs setzt auf Krea­ti­vität, Team­work und Kom­mu­ni­ka­tion, um ins­be­son­dere neue Ziel­gruppen anzu­spre­chen.

Sich mit anderen Inter­es­sierten zusam­mentun, sich treffen und aus­tau­schen, ein­ander begegnen – all das ver­bindet der neue Som­mer­lese­club, und das genera­ti­ons­über­grei­fend. Erst­malig können Leser aller Alters­gruppen gemeinsam als Team teil­nehmen. Nicht mehr nur Schüler, auch Kin­der­gar­ten­kinder, Eltern oder Senioren dürfen mit­ma­chen. Der Lese­club wird so zu einer gemein­samen Akti­vität von Fami­lien und Freunden. Die Teil­nahme als Ein­zel­person ist aber wei­terhin mög­lich.

Neu ist auch, dass nicht mehr nur bestimmte Bücher gewertet werden. Bücher und Hör­bü­cher können aus dem gesamten Bestand frei aus­ge­wählt werden. Auch mit der Teil­nahme an Ver­an­stal­tungen kann man Stempel sam­meln.

In einem gemein­samen Lese­log­buch sam­meln die Team-Mit­glieder ihre Nach­weise für gele­sene Bücher, gehörte Hör­bü­cher und besuchte Ver­an­stal­tungen. Das Log­buch kann kreativ gestaltet werden und bietet viele wei­tere Anre­gungen. Die Gemein­de­bi­blio­thek bietet wäh­rend der gesamten Som­mer­fe­rien einen Bastel­tisch an, der zur Gestal­tung der Log­bü­cher genutzt werden kann.

Für die erfolg­reiche Teil­nahme müssen min­de­stens drei Stempel im Lese­log­buch ver­merkt sein, bei vier Team­mit­glie­dern min­de­stens vier, bei fünf Team­mit­glie­dern min­de­stens fünf Ein­träge.

Mit dem Som­mer­lese­club kommt auch bei schlechtem Wetter in den Ferien keine Lan­ge­weile auf. Aber auch für alle anderen Holzwickeder hat die Gemein­de­bi­blio­thek wäh­rend der gesamten Som­mer­fe­rien zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

Ter­mine:

  • Start: Dienstag, 9. Juli
  • Letzte Abgabe der Lese­log­bü­cher: Freitag, 23. August
  • Abschluss­party (für erfolg­reiche Teil­nehmer): Samstag , 14. Sep­tember

Ver­an­stal­tungen:

  • Bil­der­buch­kino: Freitag, 12. Juli, 16.30
  • Schreib­werk­statt: Sonntag, 14. Juli, 14 Uhr
  • Comic-Work­shop: Mitt­woch, 31. Juli, 10.30 und 13.30 Uhr
  • Bil­der­buch­kino: Freitag, 16. August, 16.30 Uhr
  • Lieb­lings­buch im Schuh­karton: Freitag, 23. August, 15.30 Uhr
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.