Sölder Straße: Autofahrer erheblich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Sölder Straße wurde der Fahrer eines Kleinwagens aus Holzwickede, vermutlich ein Opel Meriva, erheblich verletzt.  Gegen 10.30 Uhr befuhr der schon ältere Fahrzeugführer die Sölder Straße in Fahrtrichtung Dortmund, als er aus noch ungeklärten Gründen von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug rutschte in den Straßengraben, durchpflügte diesen auf etwa 80 bis 100 Meter Länge und blieb dann kurz vor Beginn der Wohnbebauung außerhalb des Grabens auf der Seite liegen. Die Feuerwehr Holzwickede konnte den eingeklemmten Fahrzeugführer nach Ausbau der Rücklehnen aus dem hinteren Bereich des Fahrzeuges bergen. Das Unfallopfer wurde mit erheblichen Verletzungen mit einem RTW ins Krankenhaus nach Unna gebracht. Nach einer Erstinformation der Polizei handelt es sich um einen Alleinunfall.

Wie aus einer Nachinformation der Polizei hervorgeht, war der Unfallfahrer 81 Jahre. Er verletzte sich bei dem Unfall schwer, aber nicht lebensgefährlich. Die Sölder Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5 000 Euro.

Unfall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv