Raubüberfall in Liebfrauengemeinde: Drei Täter bedrohen Pfarrer mit Messer

Der Pfarrer der katholischen Liebfrauengemeinde ist heute (28. Februar) Opfer eines Raubüberfalls durch unbekannte Einbrecher geworden. Der 58-jährige Pfarrer betrat nach Angaben der Polizei gegen 18 Uhr das von ihm bewohnte Pfarrhaus an der Hauptstraße und bemerkte, dass die Terrassentür geöffnet war. Er wurde von drei Tätern in der Wohnung überrascht.  Unter Vorhalt eines Messers und Drohungen zwangen die Täter den Pfarrer den Tresor im Haus zu öffnen. Die Täter erbeuteten ca. 2.500 Euro, ein Mobiltelefon und EC-Karten.

Anschließend sperrten sie den Pfarrer in ein fensterloses Badezimmer. Die drei Täter flüchteten unerkannt zu Fuß durch die Terrassentür in die umliegenden Gärten. Die Täter werden wie folgt beschrieben:

  • Erster Täter: ca. 170 cm groß, schmächtige Statur, 20 bis 24 Jahre alt, helle Kleidung, schwarze Haare, hellhäutig.
  • Zweiter Täter: 20 bis 24 Jahre, roter Kapuzenpulli, dunkler Teint, schwarze Haare.
  • Dritter Täter: 20 bis 25 Jahre, 185 cm groß, kräftige Statur, Oberlippenbart, Kinnbart, starke dunkle Augenbrauen, dunkle Kleidung, dunkle kurze Haare, rundes Gesicht, gepflegte Erscheinung, dunkler Teint.
  • Alle drei Täter sprachen aktzentfrei Deutsch.

Der geschädigte Pfarrer konnte nach kurzer Zeit durch einen Mitarbeiter aus dem Badezimmer befreit werden und verblieb unverletzt. Eine sofortige Fahndung nach den drei Tätern verlief bislang ergebnislos.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Unna unter Tel. 0 23 03 9 21 (0) 31 20.

Raub

Kommentar

  • Fassungslos standen wir zum Abschluss unserer KFD-Feier nach einem solchen Ereignis. Absolut wütend und traurig, dass so etwas auch in Holzwickede passiert….
    Alles Gute auch an dieser Stelle an Herrn Pfarrer Middelanis

    Ihnen Herr Gräber vielen Dank für die tolle Fotostrecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv