Sozialdezernent Torsten Göpfert (r.) stellte zusammen mit Iris Lehmann (l.) und Andrea Schulte den Jahresbericht der Pflege- und Wohnberatung im Kreis Unna vor. Foto: B. Kalle – Kreis Unna

Pflege- und Wohnberatung zieht Bilanz: Rund 7.000 Kontakte

Sozialdezernent Torsten Göpfert (r.) stellte zusammen mit Iris Lehmann (l.) und Andrea Schulte den Jahresbericht der Pflege- und Wohnberatung im Kreis Unna vor. Foto: B. Kalle – Kreis Unna
Sozi­al­de­zer­nent Tor­sten Göp­fert (r.) stellte zusammen mit Iris Leh­mann (l.) und Andrea Schulte den Jah­res­be­richt der Pflege- und Wohn­be­ra­tung im Kreis Unna vor. Foto: B. Kalle – Kreis Unna

Sie ist kosten­frei und neu­tral, kommt zu den Men­schen nach Hause und ist 24 Stunden erreichbar: Die Pflege- und Wohn­be­ra­tung im Kreis Unna ist eine gefragte Anlauf­stelle. Allein im ver­gan­genen Jahr ver­zeich­nete das Team knapp 7.000 Kon­takte. 80 Pro­zent aller Pfle­ge­be­dürf­tigen leben außer­halb einer Pfle­ge­ein­rich­tung. Dass die aller­mei­sten auch im Pfle­ge­fall zu Hause wohnen bleiben können, dazu trägt auch die gut auf­ge­stellte Pflege- und Wohn­be­ra­tung im Kreis Unna ihren Teil bei. 

Beratung rund um Pflegegrad und mehr

Denn ohne Anpas­sungen in der Woh­nung, ohne kom­pe­tente Bera­tung rund um Pfle­ge­grad & Co. geht es mei­stens nicht, wenn jemand pfle­ge­be­dürftig wird“, weiß Iris Leh­mann aus der Pflege- und Wohn­be­ra­tung. Sie hat den Jah­res­be­richt 2019 ver­fasst, der jetzt im Aus­schuss für Soziales, Familie und Gleich­stel­lung vor­ge­stellt wurde. 

Es gab 2019 exakt 6.977 Bera­tungs­kon­takte. Davon haben sich 1.865 rat­su­chende Per­sonen erst­mals an die Bera­tungs­dienste gewandt. Daneben nahmen 534 Inter­es­sierte an Vor­trägen teil, und fast 300 Bür­ge­rinnen und Bürger kamen zu Info­ständen. 

Zahl der Pflegebedürftigen steigt

Wir freuen uns sehr über das große Inter­esse“, unter­streicht Sozi­al­de­zer­nent Tor­sten Göp­fert. „Es unter­malt aber auch, was wir schon aus Sta­ti­stiken wissen: Der Kreis Unna ist nach wie vor vom demo­gra­phi­schen Wandel beson­ders betroffen. Die Anzahl der Pfle­ge­be­dürf­tigen wird zwi­schen 2017 und 2023 um knapp 10 Pro­zent ansteigen.“ 

Ambulant vor stationär

Gerade vor diesem Hin­ter­grund will der Kreis an dem Grund­satz „ambu­lant vor sta­tionär“ fest­halten und die Rah­men­be­din­gungen dafür schaffen, dass sich die mei­sten Men­schen einen Wunsch erfüllen können: in den eigenen vier Wänden alt werden. 

Alle Fragen in Sachen Pflege, Wohnen und Psy­cho­so­ziale Beglei­tung werden kom­pe­tent von dem viel­köp­figen Team in der Kamener „Schalt­zen­trale“ Seve­r­ins­haus beant­wortet. Seit der Neu­or­ga­ni­sa­tion des Ange­bots sorgen der Kreis Unna sowie der Cari­tas­ver­band Lünen-Selm-Werne e.V., die Arbei­ter­wohl­fahrt, Unter­be­zirk Unna, und die Öku­me­ni­sche Zen­trale für Alten­hilfe (Schwerte) gemeinsam für das umfas­sende Bera­tungs- und Infor­ma­ti­ons­an­gebot. 

Beratung aus einer Hand unter einem Dach

Das große „Plus“ der Bera­tung aus einer Hand unter einem Dach: „In kom­plexen Situa­tionen können wir mit Exper­tinnen wei­ter­helfen, die nicht nur mit Blick auf die Pfle­ge­si­tua­tion son­dern auch in ver­schie­denen anderen Berei­chen über jede Menge Know-how ver­fügen“, erklärt Iris Leh­mann. Das Team ver­sam­melt den Sach­ver­stand von Sozi­al­päd­agogen, Sozi­al­ar­bei­tern, Päd­agogen, Alten­pfle­gern, Fami­li­en­pfle­gern und Kran­ken­schwe­stern – und alle werden natür­lich kon­ti­nu­ier­lich fort­ge­bildet.

Die Ansprech­part­ne­rinnen der Pflege- und Wohn­be­ra­tung im Kreis Unna sind erreichbar im Seve­r­ins­haus, Nor­den­mauer 18 in Kamen unter Tel. 0 800 /​27 200 200 (kosten­frei). Info­te­lefon Demenz: Tel. 0 23 07 /​28 99 06 2. Wei­tere Infor­ma­tionen gibt es im Internet unter http://www.kreis-unna.de (Such­be­griff: Pflege- und Wohn­be­ra­tung). PK | PKU

Den Jah­res­be­richt der Pflege- und Wohn­be­ra­tung finden Sie hier

Jahresbericht 2019, Pflege- und Wohnberatung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv