Letzte Augabe im Handel: Jahrbuch des Kreises wird nicht mehr aufgelegt

Mit Heimat und Fremde beschäftigt sich das Jahrbuch 2016. (Foto: Kreis Unna)
Mit Heimat und Fremde beschäf­tigt sich das Jahr­buch 2016. (Foto: Kreis Unna)

(PK) Das jüngste ist das letzte: Gemeint ist das Jahr­buch des Kreises Unna. Die aktu­elle Aus­gabe mit dem Titel „Heimat und Fremde“ ist vor Weih­nachten erschienen, neue Auf­lagen sind nicht geplant. Wer das „Jahr­buch 2016“ als hei­mat­ge­schicht­li­chen Schatz erwerben möchte, wird noch im Buch­handel fündig.

Gestartet hatte die vom Kreis Unna finan­ziell unter­stützte Reihe Ende 1979 mit dem „Kreis­hei­mat­buch 1980“. Die Umbe­nen­nung in „Jahr­buch des Kreises Unna“ erfolgte mit der Aus­gabe für das Jahr 2000.

Finan­ziell unter­stützt wurde die Publi­ka­tion vom Kreis Unna. Er stellte zuletzt gut 8.700 Euro als Jah­res­zu­schuss zur Ver­fü­gung und war mit 1.600 Exem­plaren bei einer Gesamt­auf­lage von 3.300 Stück schließ­lich auch der größte Abnehmer.

Hei­mat­freunde, die sich ein Exem­plar der letzten Aus­gabe sichern möchten, können Band 37 der hei­mat­ge­schicht­li­chen Reihe für 9,80 Euro im Buch­handel erwerben (ISBN: 978−3−944430−04−1). Inhalt­lich geht es unter dem Titel „Heimat und Fremde“ um Aus- und Ein­wan­de­rungs­ge­schichten aus Ver­gan­gen­heit und Gegen­wart.

Jahrbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv