Für die Breitensport-Entwicklung zuständig beim KSB: Michael Kanand. (Foto: KSB Unna)

KreisSportBund Unna nimmt Bildungs- und Qualifizierungsarbeit wieder auf

Für die Breitensport-Entwicklung zuständig beim KSB: Michael Kanand. (Foto: KSB Unna)
Zuständiger Referent beim KSB Unna: Michael Kanand. (Foto: KSB Unna)

Erfreulicherweise sind die Inzidenzwerte deutlich gefallen und die Coronaschutzverordnungen entsprechende verändert worden. Der KreisSportBund Unna e. V. nimmt deshalb auch seine vielfältigen Qualifizierungsmaßnahmen (Aus- und Fortbildungen mit oder ohne Lizenz- und Zertifikatsabschlüssen) wieder auf.

„Seit dem Ausbruch der Pandemie konnten wir viele Lehrgänge nicht zu Ende bringen u./o. erst gar nicht beginnen“, weiß Michael Kanand als zuständiger Referent und verspricht, dass der Nachholbedarf demnächst abgearbeitet wird.

Als verantwortungsvolle Sportorganisation liegt dem KSB Unna die Gesundheit seiner Kundschaft und die seines Referententeams am Herzen. Selbstverständlich werden alle Veranstaltungen unter Beachtung der gesetzlichen Corona-Schutzmaßnahmen und des Hygienekonzeptes, welches in Zusammenarbeit mit dem Kreisgesundheitsamt entwickelt wurde, durchgeführt. 

U.a. im „Übungsleiter C„- und „Bewegungsförderung in Verein und Kita“-Bereich werden zusätzliche Ausbildungen (u.a. mit reduzierter TeilnehmerInnenzahl und in den Schulferien) angeboten, die nicht in den publizierten KSB-Jahresflyern abgedruckt sind. InteressentInnen sollten die Geschäftsstelle telefonisch unter 02303-271324 kontakten. Gerne teilt das KSB-Team dabei die kurzfristig angesetzten Termine und die Anmeldemodalitäten mit.

KSB Unna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv