Kreishandwerkerschaft appelliert: Anträge zur Gesellenprüfung rechtzeitig einreichen

Alle Aus­zu­bil­denden der Hand­werks­be­triebe im Ein­zugs­be­reich der Kreis­hand­wer­ker­schaft Hellweg-Lippe (Kreis Soest, Kreis Unna und Stadt Hamm) die bis zum 31. März 2021 ihre Aus­bil­dungs­zeit beenden, müssen ihr Gesel­len­prü­fungs­ge­such bis spä­te­stens 10. Sep­tember 2020 bei der Kreis­hand­wer­ker­schaft Hellweg-Lippe ein­rei­chen. Wie die Kreis­hand­wer­ker­schaft weiter infor­miert, gilt dies auch für Aus­zu­bil­dende, die ihre Prü­fung wie­der­holen oder eine vor­zei­tige Prü­fung bean­tragen wollen.

Für Winterprüfungen 2020/​21 läuft Frist am 10. September ab

Die Antrags­for­mu­lare für Aus­zu­bil­dende aus dem Kreis Unna sind in der Geschäfts­stelle im Haus des Hand­werks, Nord­ring 12, in Unna erhält­lich.

Ver­spätet oder unvoll­ständig ein­ge­reichte Prü­fungs­ge­suche können nicht berück­sich­tigt werden. Dem Antrag sind daher unbe­dingt alle auf dem For­mular ver­merkten Unter­lagen voll­ständig bei­zu­fügen. Damit alle Prüf­linge die glei­chen Vor­aus­set­zungen erhalten wird beson­ders genau auf die Ein­hal­tung des letzten Anmel­de­ter­mins am 10. Sep­tember 2020 geachtet.

Gesellenprüfungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv