Eine Arbeitsgruppe unter Leitung von Umweltdezernent Ludwig Holzbeck (r.) treibt den Klimaschutz voran. (Foto: Birgit Kalle – Kreis Unna )

Kreis Unna auf dem Weg zum Klimaschutzkonzept

Eine Arbeitsgruppe unter Leitung von Umweltdezernent Ludwig Holzbeck (r.) treibt den Klimaschutz voran. (Foto: Birgit Kalle – Kreis Unna )
Eine Arbeits­gruppe unter Lei­tung von Umwelt­de­zer­nent Ludwig Holz­beck (r.) treibt den Kli­ma­schutz voran. (Foto: Birgit Kalle – Kreis Unna )

Allein die Welt retten – das ist viel­leicht ein biss­chen viel ver­langt. Doch wenn es darum geht, unser Klima zu schützen, können viele zusammen Großes bewirken. Wie das im Kreis Unna gelingen kann, soll ein Kli­ma­schutz­kon­zept auf­zeigen. Die Arbeiten daran haben begonnen. 

Dass Fort­füh­rung und Ausbau der viel­fäl­tigen Kli­ma­schutz-Akti­vi­täten des Kreises Unna nötig sind, belegen aktu­elle Zahlen: Zwar liegt der Kreis Unna bei der Pro-Kopf-Emis­sion des Treib­haus­gases Koh­len­di­oxid leicht besser als der Bun­des­schnitt. Im Zeit­raum von 2012 bis 2018 ging diese Zahl aller­dings nur um ein mageres Pro­zent zurück, und zwar von 8,81 auf 8,72 Tonnen Koh­len­di­oxid-Äqui­va­lent pro Kopf. 

Ver­fehlte Kli­ma­ziele, Wet­ter­ex­treme, die auch der Kreis-Bevöl­ke­rung zu schaffen machen: 2019 wurde der Kli­ma­not­stand für den Kreis Unna aus­ge­rufen – ver­bunden mit dem poli­ti­schen Auf­trag, die viel­fäl­tigen bis­he­rigen Kli­ma­schutz-Akti­vi­täten der Kreis­ver­wal­tung stra­te­gisch zu bün­deln. „Wir wollen in diesem Jahr eine Menge bewegen“, erklärt Kreis-Umwelt­de­zer­nent Ludwig Holz­beck. „In einem ersten Schritt werden wir Kli­ma­schutz-Leit­li­nien ent­wickeln, die dann in ein Kli­ma­schutz­kon­zept münden. Das tun wir nicht allein, son­dern mit Hilfe vieler Akteure im Kreis Unna – von der Wirt­schaft über Umwelt­ver­bände bis hin zu den Bür­ge­rinnen und Bür­gern.“ 

Schulterschluss führt zum Erfolg

Aus gutem Grund sucht der Kreis den Schul­ter­schluss und bindet nicht nur Bürger, son­dern bei­spiels­weise auch Unter­nehmen, Ver­eine und Ver­bände in den Kli­ma­schutz ein. „Wenn wir erfolg­reich sein wollen, reicht es nicht aus, selbst mit gutem Bei­spiel vor­an­zu­gehen“, unter­streicht Dezer­nent Holz­beck. „Wir sind darauf ange­wiesen, dass alle mit­ma­chen.“ Bei der ins­ge­samt 4. Kli­ma­kon­fe­renz im Kreis Unna am 15. Februar im Kreis­haus Unna gibt es des­halb für jeder­mann die Gele­gen­heit, sich ein­zu­bringen.

Damit knüpft die Kreis­ver­wal­tung an eine gute Tra­di­tion an: Seit Jahr­zehnten ergreift der Kreis Unna gemeinsam mit den hier lebenden Men­schen die Initia­tive für mehr Kli­ma­schutz. Ent­wickelt wurden auf Basis der Lokalen Agenda z.B. der Zukunfts­dialog, eine Nach­hal­tig­keits­stra­tegie und die Auf­stel­lung einer kreis­weiten CO2-Bilanz. Unter anderem mit der ener­ge­ti­schen Sanie­rung der eigenen Schulen und Dienst­ge­bäude, das aus­schließ­liche Beziehen des best­ge­la­belten Öko­stroms, der Umstel­lung des Fuhr­parks auf E‑Fahrzeuge und der För­de­rung kli­ma­freund­li­cher Mobi­lität wurden wei­tere Bau­steine zum Wohle der Umwelt gesetzt.

Klimaschutzmanager wird eingestellt

Darauf bauen wir in diesem Jahr auf“, sagt Ludwig Holz­beck. Eine haus­in­terne Arbeits­gruppe ist bereits gebildet und soll den Kli­ma­schutz in allen Berei­chen der Kreis­ver­wal­tung vor­an­treiben. För­der­mittel bringen unter­dessen die Aus­schrei­bung einer Kli­ma­schutz­ma­nager-Stelle auf den Weg. „Mitte des Jahres werden wir die Stelle besetzen können und damit einen Ansprech­partner haben, der tiefer in die Netz­werk­ar­beit ein­steigt“, berichtet Holz­beck. „Bis dahin – das ist erklärtes Ziel – stehen auch unsere Kli­ma­schutz-Leit­li­nien.“ 

Ob in der Kreis­ver­wal­tung oder anderswo, ob im Kreis Unna oder dar­über hinaus: Gefragt in Sachen Kli­ma­schutz ist jeder ein­zelne. Energie sparen, das Auto mal stehen lassen, sai­sonal und regional ein­kaufen, und, und, und – die Mög­lich­keiten sind viel­fältig. Viele zusammen können Großes bewegen. 

Wei­tere Infor­ma­tionen zum Kli­ma­schutz im Kreis Unna und der 4. Kli­ma­kon­fe­renz gibt es unter www.kreis-unna.de/klimaschutz. PK | PKU

Klimaschutzkonzept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv