Kirchenwahl 2020: Ev. Gemeinde sucht Kandidaten für Leitungsgremium

Die ev. Gemeinde Holzwickede-Opherdicke sucht Kandidaten für die kommenden Kirchenwahl. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Die ev. Gemeinde Holzwickede-Opher­dicke sucht Kan­di­daten für die kom­menden Kir­chen­wahl. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Im kom­menden Früh­jahr finden Kir­chen­wahlen in der Evan­ge­li­schen Kirche von West­falen (EKvW) statt. Alle vier Jahre stehen die Pres­by­te­rien, die Lei­tungs­gre­mien der ört­li­chen Kir­chen­ge­meinden, zur Wahl. „geMEINde beWEGen“ lautet das Motto der Kir­chen­wahlen, die am 1. März 2020 im Kir­chen­kreis Unna und natür­lich auch in der evan­ge­li­schen Gemeinde Holzwickede und Opher­dicke durch­ge­führt wird.

Suche startet jetzt

Damit in einer Gemeinde tat­säch­lich gewählt werden kann, braucht es mehr Kan­di­daten als Plätze: Alle voll­jäh­rigen Gemein­de­mit­glieder unter 75 Jahren können sich zur Wahl stellen.

Am 11. November beginnt das offi­zi­elle Wahl­vor­schlags­ver­fahren. Die Suche nach geeig­neten Per­sonen ist aller­dings häufig schon vorher ange­laufen. Bis zum 29. November werden noch wei­tere Vor­schläge ange­nommen. Dazu rei­chen fünf Unter­schriften für einen Kan­di­daten oder eine Kan­di­datin. Zum Stand der Wahl in der jewei­ligen Gemeinde finden im Laufe des Novem­bers überall Gemein­de­ver­samm­lungen statt. 

Anspruchsvolles und erfüllendes Amt

In unseren Pres­by­te­rien ent­scheiden Ehren­amt­liche über das Gemein­de­leben vor Ort. Das ist anspruchs­voll und sehr erfül­lend zugleich. Wir als evan­ge­li­sche Kirche sind stolz auf das Prinzip der Lei­tung von unten“, so Super­in­ten­dent Hans-Martin Böcker. „Für vier Jahre zunächst und gerne auch dar­über hinaus, die eigene Fähig­keiten in das Gemein­de­leben ein­zu­bringen, dazu ermu­tige ich aus­drück­lich.“ Zunächst gilt es, die Anzahl der frei wer­denden Mit­glieder zu finden, wenn sich mehr Men­schen finden, findet auch eine Wahl statt. Wenn genauso viele Kan­di­daten gefunden werden, wie freie Plätze vor­handen sind, gelten diese auto­ma­tisch als gewählt.

Die Pres­by­te­rien sind die Lei­tungs­gre­mien, also die Vor­stände, der ein­zelnen Gemeinden. Hier fallen wesent­liche Ent­schei­dungen rund um die inhalt­liche Arbeit vor Ort. Aber auch Per­sonal- und Finanz­fragen der Gemeinde werden hier beraten und beschlossen. Die Anzahl der Pres­by­te­ri­ums­mit­glieder richtet sich nach der Gemein­de­größe.

In der Kir­chen­ge­meinde Holzwickede und Opher­dicke findet eine Gemein­de­ver­samm­lung zur Kir­chen­wahl am Sonntag (17. November) im Anschluss an den Got­tes­dienst um 11 Uhr in der Kirche am Markt statt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.