IHK legt neuen Gewerbe-Mietpreisspiegel für Region vor

Büro­ge­bäude im Holzwickeder Eco Port. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Wie hoch sind die Laden­mieten in Dort­mund oder Hamm? Was kosten Büro- oder Pra­xis­flä­chen in den Kom­munen des Kreises Unna? Ant­worten auf diese Fragen lie­fert der neue Gewer­be­miet­preis­spiegel 2016/​2017 der Indu­strie- und Han­dels­kammer (IHK) zu Dort­mund.

Dieser dient als Ori­en­tie­rungs­hilfe für gewerb­liche Mieten in den Städten Dort­mund und Hamm sowie für den Kreis Unna und ent­hält detail­lierte Angaben zu den Miet­preisen für Büro- und Pra­xis­flä­chen, Ein­zel­han­dels­flä­chen sowie zu Hallen- und Pro­duk­ti­ons­flä­chen. „Die Mieten bewegen sich auf einem ver­gleich­baren Niveau wie in den Jahren zuvor. Deut­liche Ver­än­de­rungen sind nicht zu ver­zeichnen“, fasst Patrick Voss, Refe­rent der IHK zu Dort­mund, die Ergeb­nisse zusammen.

Ladenmieten

Die zen­tralen Innen­stadt­lagen sind wei­terhin begehrt, wobei die zu erzie­lenden Mieten für Ein­zel­han­dels­flä­chen je nach Standort und Lage recht unter­schied­lich aus­fallen. So zählt nach wie vor der Dort­munder Westen­hellweg zu einer der Top-Ein­kaufs­lagen in Deutsch­land. Mit einem erzielten Spit­zenmietpreis von bis zu 220 Euro je Qua­drat­meter bleibt der Miet­preis im Bereich der Dort­munder 1A-Lage unver­än­dert auf sehr hohem Niveau.

Die Ent­wick­lungen in den Stadt­teil­zen­tren sowie in den Mittel- und Grund­zen­tren zeigen eine andere Ten­denz. Wäh­rend die Neben­lagen im inner­städ­ti­schen Bereich und ent­lang der Aus­fall­straßen noch von der Aus­strah­lung der Innen­städte pro­fi­tieren, sinken die Mieten für Ein­zel­han­dels­flä­chen in vielen anderen Stadt­teilen. Zum Teil sind hier nur noch Mieten von fünf Euro je Qua­drat­meter zu erzielen. Die Kon­kur­renz durch den wach­senden Online­handel und zum Teil feh­lende Inve­sti­tionen in Immo­bi­lien erschweren eine wirt­schaft­liche Nut­zung. Oft­mals sind der Zuschnitt oder die Raum­größe eines Laden­lo­kals nicht mehr zeit­gemäß, da die not­wen­dige Min­dest­größe für den ren­ta­blen Betrieb eines Geschäfts in vielen Sor­ti­menten kon­ti­nu­ier­lich wächst.

Büro- und Praxisflächen

Auch für Büro- und Pra­xis­flä­chen sind kaum Ver­än­de­rungen im Miet­ni­veau im west­fä­li­schen Ruhr­ge­biet fest­zu­stellen. Wäh­rend in Dort­mund und Hamm die Büro­mieten in den ver­gan­genen Jahren auf glei­chem Niveau blieben, konnten laut Angaben des Immo­bi­li­en­ver­band Deutsch­land IVD in den Städten Frön­den­berg und Unna sowie in der Gemeinde Holzwickede leichte Anstiege ver­zeichnet werden. Im Schnitt liegen die Mieten für Büro- und Pra­xis­flä­chen zwi­schen 4,00 Euro je Qua­drat­meter (ein­fa­cher Nutz­wert) und 7,00 Euro je Qua­drat­meter (guter Nutz­wert).

Hallen- und Produktionsflächen

Die Mit­preise für Hallen- und Pro­duk­ti­ons­flä­chen bewegen sich im gesamten IHK-Bezirk zwi­schen 2,00 Euro und maximal 7,50 Euro je Qua­drat­meter.

Der Gewer­be­miet­preis­spiegel 2016/​2017 steht auf der Home­page der IHK unter www.dortmund.ihk24.de (Doku­menten-Nr. 138571) zum Down­load zur Ver­fü­gung. Ergän­zend kann dieser kostenlos bei der IHK zu Dort­mund unter Tel.: 0231÷5417−0 ange­for­dert werden. IHK-Ansprech­partner ist Patrick Voss, Tel.: 0231 5417 – 153, E-Mail p.voss@dortmund.ihk.de.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.