Der Vorstand der HowiBib-Freunde, v.l.: Christine Wojtas, Jörg Häusler, Claudia Sommer, Norbert Spoor, Claudia Häusler (Foto: Kristina Truß)

HowiBiB-Freunde bieten Lieferservice für Medien aus Bibliothek an

Der Vorstand der HowiBib-Freunde, v.l.: Christine Wojtas, Jörg Häusler, Claudia Sommer, Norbert Spoor, Claudia Häusler (Foto: Kristina Truß)
Der Vorstand der HowiBib-Freunde bietet ab kommenden Samstag einen Lieferservice für Medien aus der Bibliothek , v.l.: Christine Wojtas, Jörg Häusler, Claudia Sommer, Norbert Spoor, Claudia Häusler (Foto: Kristina Truß)

In diesen eher ruhigen Zeiten des Corona-Lockdowns ist das Bedürfnis nach geistiger Nahrung recht hoch. Das zeigt der Abholservice der Gemeindebibliothek, der gut angenommen wird. „Die Tische mit den Büchern, die abgeholt werden, sind immer gut gefüllt und die Mitarbeiterinnen haben gut zu tun“, meint Jörg Häusler von den HowiBib-Freunden. Ab kommenden Samstag (6. Februar) bietet der Förderverein der Bibliothek nun auch einen Lieferservice für Medien.

Die Idee, Lesestoff auch den Nutzern nach Hause zu liefern, „geisterte“ schon seit geraume Zeit in den Köpfen der HowiBib-Freunde herum, räumt Jörg Häusler ein. Getreue der Devise: „Wenn nicht jetzt, wann dann“, haben die HowiBib-Freunde nun diese Idee auch umgesetzt. „Gerade jetzt, viele nicht aus dem Haus können oder lieber zu Hause bleiben, scheint die richtige Zeit für so einen Lieferservice“, so Jörg Häusler.

Kostenloses Angebot

Bestellen können die Bibliotheksnutzerinnen und -nutzer die Bücher und anderen Medien wie sie es vom Abholservice gewohnt sind (s. unten). Nur dass die Medien dann eben abgeholt werden müssen, sondern von den HowiBib-Freunden direkt nach Hause geliefert werden. Häusler: „Der Lieferservice richtet sich in erster Linie an die Bibliotheksnutzerinnen und-nutzer in Holzwickede, die aufgrund von Alter, chronischer Krankheit oder körperlicher Einschränkung nicht mehr in der Lage sind, selbst in die Gemeindebibliothek zu kommen oder das Haus krankheitsbedingt nicht verlassen können.“

Die Lieferung der Medien durch die HowiBib-Freunde ist für alle Nutzer kostenlos. Die Lieferung erfolgt zunächst mittwochs und samstags, selbstverständlich unter Berücksichtigung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln. Medien, die donnerstags bestellt werden, können samstags geliefert werden. Wer am Montag bestellt, erhält seine Lieferung am folgenden Mittwoch. Das Team in der Bücherei und die HowiBib-Freunde benötigen diese zwei Tage, um eine Bestellung zu bearbeiten und anschließend auszuliefern.

Das Team der Bücherei und der Vorstand des Fördervereins sind zuversichtlich, mit dem Lieferservice ein attraktives neues Angebot geschaffen zu haben. „Ob und wie der Lieferservice nach Beendigung des Lockdowns fortgeführt wird, hängt davon ab, wie das neue Angebot angenommen wird“, meint Jörg Häusler. 

Die „HowiBib-Freunde”, der Förderverein der Gemeindebibliothek, freut sich übrigens immer über interessierte Mitstreiter. Am Donnerstag, 18. Februar, ab 19 Uhr treffen sich die HowiBib-Freunde zu ihrem mittlerweile schon zweiten Online-Stammtisch, um auch für die Zukunft weitere Angebote und Aktionen vorzubereiten.

So funktioniert der Lieferservice

Nutzerinnen oder Nutzer können per Mail und mit Hilfe des Online-Katalogs verfügbare Bücher auswählen und eine „Bestellung“ bei der Gemeindebibliothek aufgeben. Natürlich darf auch gerne telefonisch bestellt werden (dienstags und freitags von 10 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr). Per Mail an die Bibliothek (bibliothek@holzwickede.de) geben die Nutzer ihren Namen und die Benutzernummer sowie ihre Telefonnummer an. Die Mitglieder der “HowiBib-Freunde” melden sich dann und nehmen eine telefonische Terminvereinbarung zur Lieferung vor.

Bibliothek, HowiBib.-Freunbde, Lieferservice


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv