Holzwickeder Jagdhornbläser feiern 25-jähriges Bestehen ohne Nachwuchssorgen

Die nHolzwickede Jagdhornbläser bei ihrer Feiuer zum 25-jährigen bestehen in Haus Sievert. (Foto: privat)
Die Holzwickede Jagd­horn­bläser bei ihrer Feier zum 25-jäh­rigen Bestehen in Haus Sie­vert. (Foto: privat)

Die Holzwickeder Jagd­horn­bläser fei­erten am Samstag (12.9.) ihren 25. Geburtstag im Haus Sie­vert. Bür­ger­mei­ster Jenz Rother und stell­ver­tre­tende Vor­sit­zende der Kreis­jä­ger­schaft Unna, Sabine Tre­bing, sowie der Vor­sit­zende des Hege­ringes Unna, Hein­rich Wis­sel­mann, gra­tu­lierten den Blä­sern.

Wäh­rend der 25 Jahre absol­vierten die Jagd­horn­bläser ins­ge­samt 1.000 Übungs­abende und 210 Auf­tritte. Die Bläser haben ihren festen Standort im Holzwickeder Kul­tur­leben. Der nächste Auf­tritt wird die 21. Holzwickeder öku­me­ni­sche Huber­tus­messe am 8.November in der Evan­ge­li­schen Kirche am Markt sein.

Anläss­lich der Jubi­lä­ums­feier wurden für 25-jäh­rige Zuge­hö­rig­keit Dieter Düber, Jan-Eike und Rolf Ker­sting, Hei­de­marie und Nor­bert Kläsgen sowie Gisela und Fried­helm Ludwig geehrt. Der Vor­sit­zende des Hege­ringes Unna Hein­rich Wis­sel­mann gra­tu­lierte dem Vor­sit­zenden der Jagd­horn­bläser, Nor­bert Kläsgen. für 25 Jahre ehren­amt­liche musi­ka­li­sche Chor­lei­tung.

Als Chor­leiter bil­dete Nor­bert Kläsgen ins­ge­samt 36 Bläser aus. Nach­wuchs­ar­beit wird im jugend­li­chen Verein intensiv betrieben. Damit teilen die Jagd­horn­bläser nicht das Schicksal vieler anderer Ver­eine. Übungs­abende finden jeweils diens­tags ab 19 Uhr statt.

Inter­es­sierte, die sich dem jagd­li­chen Brauchtum ver­bunden fühlen und das Jagd­horn­blasen erlernen wollen, wenden sich an den Ver­eins­vor­sit­zenden Nor­bert Kläsgen, T. 0 23 01 – 28 18.

Jagdhornbläser


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv