Die B 1-Auffahrt in Fahrtrichtung DFortmund ist ab morgen (15. November) bis Ende nächster Woche gesperrt. Ab Mittwoch (17. November) wird auch die Abfahrt der Anschlusstelle aus Richtung Kassel kommend gesperrt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Höhe B1-Brücke: Nordstraße wird in Richtung Flughafen vier Wochen lang gesperrt

In Zusammenhang mit dem sechsspurigen Ausbau der Autobahn 40 (heutige Bundesstraße 1) zwischen der Anschlussstelle Dortmund-Ost und dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna informiert die für den Ausbau zuständige informiert die zuständige DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau ) GmbH über weitere Verkehrseinschränkungen im Bereich der Auffahrt Holzwickede:

Ab kommenden Montag (25. April), 7 Uhr, bis voraussichtlich Freitag, 20. Mai, 17 Uhr, wird die Nordstraße in Höhe der Anschlussstelle Holzwickede in Fahrtrichtung Flughafen gesperrt. Die Sperrung wird aufgrund von Kampfmittelsondierungen unter dem, Bauwerk erforderlich.

Verkehrsteilnehmer können der Umleitungsstrecke U1 folgen. Die DEGES bittet um Verständnis und besondere Aufmerksamkeit.

  • INFO: Die DEGES ist eine Projektmanagementgesellschaft von Bund und Ländern. Sie verantwortet die Planung und die Baudurchführung für den Neubau und die Erweiterung von Autobahnen und Bundesstraßen. Autobahnprojekte setzt die DEGES im Auftrag der Autobahn GmbH des Bundes um, Bundesstraßenprojekte im Auftrag der Bundesländer.

UPDATE 22. April, 9.40 Uhr: Nach Rücksprache mit der DEGES heute morgen 9.30 Uhr wurde von einer Sprecherin noch einmal bestätigt: Es wird nur die Nordstraße gesperrt. Die Auffahrt von der Nordstraße auf die B1 soll während der Sperrung im genannten Zeitraum weiterhin möglich bleiben.

Anschluss Nordstraße, DEGES


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Comments (4)

  • Hallo,
    ich denke die Auffahrten zur B 1 bleiben geöffnet. Habe ich heute nichts von gemerkt. Ich muss jeden Tag Richtung Dortmund fahren. Was meinen sie eigentlich, dass ich morgens erst Richtung Unna fahre um dann wieder Richtung Dortmund zu fahren? Warum kann man nicht die Auffahrt aus Richtung Holzwickede und auf die Auffahrt B 1 Richtung Dortmund geöffnet lassen? Ich frage mich so langsam wer sich so eine Scheisse ausdenkt. Aber Hauptsache erstmal alles sperren und Baustellen einrichten. Ich frage mich sowieso was dieser Ausbau der A 40 bringen soll. Aber Hauptsache Baustelle. In Dortmund sind schon genug Baustellen und so langsam reicht es. Ich würde raten erstmal mehrere Baustellen zu Ende bringen.

  • So ist das in Deutschland überall. Man sollte sich mal Ratschläge in Holland holen.
    Da werden Baustellen superschnell abgewickelt. Hier wird am Beispiel B1 gezeigt wie es nicht gemacht werden sollte. Da werden 10 KM abgesperrt und auf 500 m gearbeitet. Warum überhaupt 6 Spuren auf einer überwiegend staufreien Strecke benötigt werden, entzieht sich meiner Kenntniss.

    • Naja, wenn das mit den Zulassungszahlen ähnlich weitergeht, wie in den letzten Jahrzehnten … In meinem Geburtsjahr wahren 15 Mio PKW in Deutschland zugelassen. Als ich meine Ausbildung begann, waren es schon doppelt so viele und jetzt kratzen wir an der 50 Mio Marke, bei einer im Vergleich gleichbleibenden Zahl von Einwohnern. Plus der gewachsene Transitverkehr (LKW statt Bahn). Außerdem gibt’s das alte Sprichwort unter Verkehrsplanern: „Baue Straßen – und du wirst Autos ernten“. Stichwort auch „indizierter Verkehr“.

      Alles im Einen ist der Ausbau die logische Konsequenz aus der Verkehrspolitik der letzten 70 Jahre.

  • Die Auffahrt von der Nordstrasse von Holzwickede kommend ist natürlich doch gesperrt. Dann kann man sich nur an den Kopf fassen…jeden Morgen ein völlig unnötiges Verkehrschaos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv