Heike Redlin neue Leiterin des Kommissariats Kriminalprävention und Opferschutz

Foto (v.l.n.r.): Thomas Röwekamp (Pressesprecher), Heike Redlin (Leiterin KK Kriminalprävention/ Opferschutz), Landrat Michael Makiolla und Abteilungsleiter Polizei Hans - Dieter Volkmann mit dem Plakat der Einbruchschutz-Kampagne-"Riegel vor!". (Foto: Kreispolizei)
Foto (v.l.n.r.): Thomas Röwe­kamp (Pres­se­spre­cher), Heike Redlin (Lei­terin KK Kriminalprävention/​Opferschutz), Landrat Michael Makiolla und Abtei­lungs­leiter Polizei Hans-Dieter Volk­mann mit dem Plakat der Einbruchschutz-Kampagne-„Riegel vor!“. (Foto: Kreis­po­lizei)

Kri­mi­nal­haupt­kom­mis­sarin Heike Redlin wurde am Don­nerstag (20.8.) vom Behör­den­leiter der Kreis­po­li­zei­be­hörde Unna, Landrat Michael Makiolla, zur Lei­terin des Kom­mis­sa­riates Kriminalprävention/​Opfer­schutz ernannt. Die 47-jäh­rige Kamenerin tritt damit die Nach­folge von Klaus Stindt an, der bereits in den Ruhe­stand ver­ab­schiedet worden war.

Heike Redlin ist bereits seit 1997 im Bereich der Kri­mi­nal­prä­ven­tion der Kreis­po­li­zei­be­hörde tätig. Sie gab einen Über­blick über die Auf­gaben ihrer Dienst­stelle, die von der Ver­hal­tensprä­ven­tion über tech­ni­sche Prä­ven­tion bis hin zum Opfer­schutz rei­chen. Ins­be­son­dere wies sie auf das Angebot zur tech­ni­schen Prä­ven­tion gegen Woh­nungs­ein­bruch hin. Die Polizei bietet eine kosten­lose Schwach­stel­len­ana­lyse vor Ort an sowie Grup­pen­ver­an­stal­tungen im Rahmen der lan­des­weiten Kam­pagne „Riegel vor!“. „Die Zahl der Woh­nungs­ein­brüche, die im Ver­such stecken­bleiben ist auf über 40 % ange­stiegen. Das zeigt deut­lich, dass es mög­lich ist, sich vor Woh­nungs­ein­bruch zu schützen“, warb Redlin für die Mög­lich­keit der tech­ni­schen Prä­ven­tion.

Thomas Röwekamp neuer Leiter der Polizei-Pressestelle

Landrat Michael Makiolla stellte anschlie­ßend Poli­zei­haupt­kom­missar Thomas Röwe­kamp als neuen Leiter der Pres­se­stelle der Kreis­po­li­zei­be­hörde Unna vor. Thomas Röwe­kamp ist bereits seit 2003 bei der KPB Unna tätig. Der 49-jäh­rige Unnaer hat bis jetzt eine Füh­rungs­funk­tion bei der Poli­zei­wache Unna wahr­ge­nommen und auch als Dienst­grup­pen­leiter im Wach­dienst bereits Press­aus­künfte erteilt. Der bis­he­rige Pres­se­spre­cher, Poli­zei­haupt­kom­missar Ralf Ham­merl, über­nahm am 1. Juli 2015 die Lei­tung des Sach­ge­biets 1 (Strategie/​Con­trol­ling) des Lei­tungs­stabes der Kreis­po­li­zei­be­hörde Unna.

Kreispolizei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv