Patrick Keiser ist einer der Antragsteller für die Aufnahme des Düsseldorfer Weges in die gemeindliche Straßenreinigung. Die Gemeinde befragt nun die Anlieger eines Teilbereichs im Düsseldorfer Weg erneut zur Straßenreinigung. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Gemeinde befragt Anlieger zur gemeindlichen Straßenreinigung im Düsseldorfer Weg

Patrick Keiser ist einer der Antragsteller für die Aufnahme des Düsseldorfer Weges in die gemeindliche Straßenreinigung. Die Gemeinde befragt nun alle Nachbarn zum Thema. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Patrick Keiser ist einer der Antragsteller für die Aufnahme des Düsseldorfer Weges in die gemeindliche Straßenreinigung. Die Gemeinde befragt nun alle Nachbarn zum Thema. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Die Anlieger des Düsseldorfer Weges erhalten in diesen Tagen Post von der Gemeinde: Die Gemeinde möchte von ihnen wissen, wie sie zur Aufnahme des Düsseldorfer Weges in die gemeindliche Straßenreinigung stehen.

Hintergrund: Anfang November vergangenen Jahres hatten 23 Anwohnerinnen und Anwohner des Düsseldorfer Weges sowie direkt angrenzender Straßen den Antrag zur Aufnahme des Düsseldorfer Weges in die gemeindliche Straßenreinigung gestellt. In ihrem Abschnitt des Düsseldorfer Weges stehen alle zehn Meter Eichenbäume und die werfen im Herbst gefühlt tonnenweise Eicheln und natürlich auch Laub ab. Fast täglich fegen die Anlieger dann das Laub zusammen, stopfen es in Säcke und transportieren es ab. Insbesondere ältere Anlieger werden der Eichelflut nicht mehr Herr. Die Eicheln vergammeln in den Beeten, verstopfen die Kanäle und das zertretene Eichenmehl klebt in den Pflasterfugen, begründeten die Antragsteller ihr Ansinnen.

Allerdings regte sich auch Widerspruch. Denn längst nicht alle Nachbarn sind für die Aufnahme in die gemeindliche Straßenreinigung. Der Bürgerantrag soll nun in einer der nächsten Sitzungen des Hauptausschusses abschließend behandelt werden. Vor einem fundierten politischen Beschluss will die Gemeindeverwaltung nun allen betroffenen Anliegern Gelegenheit geben, ihr Meinung zum Thema zu äußern. Dazu werden in dieser Woche Anschreiben verschickt mit einer beigelegten Rückantwortpostkarte. Die Rückantwort wird bis zum 22. Februar gewünscht.

Düsseldorfer Weg, Straßenreinigung


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv