Flüchtlingsrat trifft sich wieder: Interne Materialbörse

Der Flücht­lingsrat im Kreis Unna setzt seine Arbeit fort. Die nächste Sit­zung findet am Montag, 4. Dezember, im evan­ge­li­schen Gemein­de­haus in Frön­den­berg-Frö­mern, Brau­er­straße 5 (großer Saal) statt. Ter­mi­niert ist das Treffen von 16.30 bis gegen 18 Uhr.

Ein­ge­laden sind Mit­glieder der Ehren­amts­in­itia­tiven, Mit­ar­bei­te­rinnen und Mit­ar­beiter aus den kom­mu­nalen Ver­wal­tungen sowie an der ehren­amt­li­chen Flücht­lings­ar­beit Inter­es­sierte.

Am 4. Dezember steht einmal nicht der Infor­ma­ti­ons­aus­tausch im Vor­der­grund, son­dern eine interne Mate­ri­al­börse. Damit wird einem Wunsch aus den Reihen der Mit­glieder ent­spro­chen.

Die Geschäfts­füh­rung des Flücht­lings­rates im Kreis Unna unter­liegt dem Kom­mu­nalen Inte­gra­ti­ons­zen­trum Kreis Unna (KI). Sie ist u.a. für die Orga­ni­sa­tion der Sit­zungen des Flücht­lings­rates zuständig, ver­mit­telt bei spe­zi­ellen Anfragen den Kon­takt zu Fach­stellen und ver­sendet auch monat­lich ein Flücht­lings­rats­info.

Wei­tere Infor­ma­tionen gibt es bei Anne Nikbin, Tel. 0 23 07 9 24 88 75 und im Internet unter www.kreis-unna.de (Such­be­griff Flücht­lingsrat). (PK | PKU)

  • Termin: Montag (4. Dezember), 16.30 Uhr, ev. Gemein­de­haus Frö­mern, Brau­erstr. 5
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.