Nach der Aufregung um den Feuerwehreinsatz zur Eröffnung am Tag der offenen Schule in der Nordschule am Samstag (21.9.) wurde zunächst erst einmal entspannt bei sommerlichen Temperaturen auf der Wiese gefrühstückt. (Foto: privat)

Feuerwehr eröffnet Tag der offenen Schule an der Nordschule

Nach der Aufregung um den Feuerwehreinsatz zur Eröffnung am Tag der offenen Schule in der Nordschule am Samstag (21.9.) wurde zunächst erst einmal entspannt bei sommerlichen Temperaturen auf der Wiese gefrühstückt. (Foto: privat)
Nach der Aufregung um den Feuerwehreinsatz zur Eröffnung am Tag der offenen Schule in der Nordschule am Samstag (21.9.) wurde zunächst erst einmal entspannt bei sommerlichen Temperaturen auf der Wiese gefrühstückt. (Foto: privat)

Bei einem Tag der offenen Schule, der zum ersten Mal an einem Samstag (21.9.) stattfand, konnten alle Interessierten und besonders die Eltern der Maxi-Kinder, die im Sommer 2020 eingeschult werden, das Leben und Lernen in der Nordschule kennenlernen. Wobei der Tag allerdings ganz außergewöhnlich begann:

Vor Beginn der Veranstaltung hatte der Hausmeister den Außenbackofen der Schule angeheizt, um, darin später leckere Brötchen zu backen. Ein besorgter Nachbar rief die Feuerwehr, weil er befürchtete, dass die Schule brennen könnte. Die anrückende Feuerwehr konnte unverrichteter Dinge wieder abrücken. Das Kollegium und die Kinder der Nordschulen blieben mit dem guten Gefühl zurück, dass 1. Die Nachbarn ihre Schule gut beschützen und 2. die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde schnell zur Stelle ist, wenn man sie braucht.

Monatsfeier mit Schülerdarbietungen

Die anschließende Monatsfeier der Schule war nach der ungewöhnlichen Eröffnung umso schöner: „Die Besucher waren begeistert von den Schülerdarbietungen der Monatsfeier, bei der die Neulinge des Schulchors ihren ersten Auftritt hatten“, freut sich Schulleiterin Claudia Paulo. Paten und kleine „Fans“ der Nordschule zeigten, wie man sich hier um die Lernanfänger kümmert und gaben den Startschuss für einen Tag der offenen Tür, bei dem alle nach Lust und Laune mitmachen oder zuschauen konnten.

In der Turnhalle lud  ein Rollbrett-Parcours zum Sportunterricht der Klasse 2 ein. Die erste Klasse zeigte Stationen- und  Freiarbeit und im Musikraum wurde das Theaterstück vom Grüffelo gespielt. Einige  Klassen zeigten Einblicke in den Sachunterricht: eine Herbstwerkstatt, Programmieren mit Calliope, Versuche zum Magnetismus und Brötchen backen standen auf dem Stundenplan. Außerdem präsentierte die Schule ihren Schwerpunkt „Lesen“ durch die Lesetandem-Methode und das Computerprogramm „Antolin“.

Beliebter Anlaufpunkt für alle Großen und Kleinen war das Elterncafé in der Mensa. Bei einer Tasse Kaffee und einer frischen Waffel konnten viele Fragen von erfahrenen Eltern, der OGS- oder der Schulleiterin beantwortet werden.  Am kommenden Donnerstag (26. September), 19 Uhr, findet für die Eltern der Schulanfänger auch noch ein gesonderter Informationsabend in der kleinsten Grundschule der Gemeinde statt.

  • Termin: Donnerstag (26. September), 19 Uhr, Nordschule, Nordstr. 54

Nordschulke


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv