Ev. Gemeinde feiert buntes Fest für die ganze Familie

Die evangelischen Kirchengemeinde feierte heute ein buntes Gemeindefest für die ganze Familie. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Die evangelischen Kirchengemeinde feierte heute ein buntes Gemeindefest für die ganze Familie. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Die evangelische Kirchengemeinde feuerte am Wochenende ihr traditionelles Gemeindefest – mit einem leicht veränderten Konzept. „Wir haben dieses Mal nicht schon am Samstagnachmittag angefangen, sondern erst abends ab 18 Uhr“, sagt Pfarrer Michael Niggebaum.

Hauptgrund für diese Überlegung, so Niggebaum, waren einige verschiedene Konkurrenzveranstaltungen. „Der späte Beginn war auch ganz gut so“, meint Niggebaum. „Wir haben einen schönen Abend mit Biergarten-Atmosphäre gehabt.“ Dazu gab es Livemusik mit der Sängerin Die Mel, die schon häufiger bei Veranstaltungen in der Gemeinde unterhalten hat. „Es war sehr schön“, so die Bilanz des ersten Festtages von Michael Niggebaum. „Das Programm am Sonntag heute ist dafür straffer und umso besser.“

Schulen gestalten Bühnenprogramm

Zum Auftakt gab es heute einen gut besuchten Gottesdienst. Die Diakonie Ruhr-Hellweg war mit einem eigenen Stand, dem Sozialkaufhaus kaufnett und dem Frauenkreisen gleich mehrfach vertreten.  Die Ortsgruppe Holzwickede des Naturschutzbundes (NABU) war als langjähriger Stammgast auch wieder mit einem Stand präsent, ebenso das Blaue Kreuz und der Verein „Wir für Holzwickede“ mit einem Bücherzelt. Neben einem Stand mit Edel-Trödel gab’s auch einen kleinen Kindertrödelmarkt im hinteren Bereich des Geländes. Die Ev. Jugend hatte für eine große Hüpfburg, eine Slackline und einige andere attraktive Kinderaktionen gesorgt.  Und natürlich war auch das zur MoKiWe (Mobile Kinder-Werkstatt) umgerüstete alte Feuerwehrauto wieder vor Ort. Der Bierstand wurde von den Helfern der OGS der Nordschule betreut. Für den kleinen Hunger hatten die Helfer auch den Grill angeworfen.

Ab 15 Uhr gab es dann auch Programm auf der kleinen Bühne. Den Auftakt machten Kin der der Paul-Gerhardt-Schule mit einer Tanzdarbietung. Anschließend folgten ebenfalls mit Tanz- oder Gesangsdarbietungen die Kinder der Nord-, der Dudenrothschule sowie Schüler der Josef-Reding-Schule. Zum Abschluss war dann auch noch ein Auftritt von Margot Albrecht und ihren Mitstreitern vorgesehen.

Pfarrer Michael Niggebaum nach 35 Jahren in Ruhestand

Genießt sein letztes Gemkeindefest bals aktiver Pfarrer sichtlich: Michael Niggebaum. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Genießt sein letztes Gemeindefest als aktiver Pfarrer sichtlich: Michael Niggebaum. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Für Pfarrer Michael Niggebaum ist es übrigens das letzte Gemeindefest als aktiver Pfarrer gewesen. Nach 35 Jahren als Seelsorger in der evangelischen Kirchengemeinde Holzwickede und damit dienstältester Pfarrer Holzwickedes überhaupt wird Michael Niggebaum im Dezember in den Ruhestand gehen. Ob die Kirchengemeinde Holzwickede und Opherdicke noch einmal eine volle Pfarrstelle bekommt „ist noch nicht entschieden“, sagt Michael Niggebaum.

„Die Entscheidung ist nicht ganz leicht“, weiß der erfahrene Pfarrer. „Die Gemeinde hat 6 800 Mitglieder. Für drei volle Pfarrstellen ist das zu wenig, für nur noch zwei aber zu groß.“  Von daher brauchen die beiden Pfarrer, Christian Bald und Claudia Brühl, Unterstützung, wenn Michael Niggebaum in den Ruhestand getreten ist. „Sonst müssen wir die Gemeindearbeit zurückfahren und das wollen wir natürlich nicht.“

Noch vor der Sommerpause soll die Entscheidung im Kirchenkreis und Presbyterium fallen, ob es nach dem Ausscheiden von Michael Niggebaum wenigstens eine halbe Stelle für seine Nachfolge gibt.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.