Anja Hering mit einer kleinen Auswahl der Präsente, die das ev. Familienzentrum Nord-Licht in einem eigenen Online-Basar anbietet. Unter https://padlet.com/adventsbasar2020howi/Bookmarks kann im Online-Basar nach Herzenslust gestöbert werden. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Ev. Familienzentrum Nord-Licht lädt zum Stöbern im weihnachtlichen Online-Basar ein

Anja Hering mit einer kleinen Auswahl der Präsente, die das ev. Familienzentrum Nord-Licht in einem eigenen Online-Basar anbietet. Unter https://padlet.com/adventsbasar2020howi/Bookmarks kann im Online-Basar nach Herzenslust gestöbert werden. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Anja Hering mit einer kleinen Auswahl der Präsente, die das ev. Familienzentrum Nord-Licht in einem eigenen Online-Basar anbietet. Unter https://padlet.com/adventsbasar2020howi/Bookmarks kann im Online-Basar nach Herzenslust gestöbert werden. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Auf dem Holzwickeder Weihnachtsmarkt gehört das evangelische Familienzentrum Caroline Nord-Licht ebenso wie die Nordschule zu den Stammausstellern. Wie viele andere Vereine und Einrichtungen brachte das Marktwochenende dem Förderverein Nord-Zentrum stets ein erkleckliches Sümmchen ein, das letztlich immer den Kindern der beiden Einrichtungen zugutekam. Doch im Jahr der Corona-Pandemie musste der Holzwickeder Weihnachtsmarkt bekanntlich abgesagt werden. Stattdessen haben engagierte Eltern und Mitarbeitende des Familienzentrums Caroline Nordlicht und der Nordschule haben dafür ihren eigenen kleinen Online-Adventbasar auf die Beine gestellt.

Schlaterapfelbrot, Schneemann-Suppen und noch viel mehr

Während die Nordschule gerade noch rechtzeitig zum Anmeldeschluss für den virtuellen Weihnachtsmarkt fertig wurde, hat es für den Kindergarten Nord-Licht nicht mehr ganz gereicht. „Als die Produktfotos für den virtuellen Weihnachtsmarkt hochgeladen wurden, waren unsere Eltern mit den Präsenten noch nicht soweit“, erklärt die Leiterin, Petra Chudzinski, warum die Einrichtung nicht auch am virtuellen Weihnachtsmarkt teilnahm. “Es war nicht ganz einfach unter diesen Corona-Bedingungen. Aber wir wollten uns auch nicht so unter Druck setzen.“  Immerhin gab es von der Nordschule noch einen Hinweis auf den Online-Basar des Familienzentrum.

Inzwischen sind alle Präsente des Familienzentrums fertig – und der Basar kann sich wirklich sehen lassen: Neben dem heißbegehrten Schlaterapfelbrot (nur auf Bestellung) und den Schneemann-Suppen (heiße Schokolade mit Marshmallows) bieten die Nord-Lichter in diesem Jahr auch wieder viele schöne Kleinigkeiten wie marmorierte Kerzen, liebevoll genähte Halstücher, gestrickte Mützen, zauberhafte Engel aus Treibholz und urige Wichtel aus Rinde.

„All die schönen Dinge können auf unserer eigens dafür angelegten Internetseite in aller Ruhe eingesehen werden“, sagt Anja Hering, die Ansprechpartnerin für den Basar. Bestellungen werden per E-Mail unter adventsbsar2020howi@gmx.de entgegengenommen. „Der Erlös kommt natürlich über den Förderverein unseren Kindern zugute“, so Anja Hering.

Über Bildungsspender.de den Lieblingsverein unterstützen

Wird oft übersehen: Mit diesem kleinen Flyer am Schwarzen Brett wirbt der Förderverein für das Projekt Bildungsspüender.de und den Einkauf zu seinen Gunsten über die gleichnamige Internetseite.

Sie weist auch darauf hin: Wer dem Förderverein Nord-Zentrum (oder allen anderen dort aufgeführten Vereinen) finanziell etwas Gutes tun will, kann dies beim nächsten Einkauf ohne Mehrkosten über die viel zu wenig bekannte Internetseite Bildungsspender.de tun – egal ob es sich um Mode, Technik, Büromaterial oder Reisen handelt. „Von jedem Einkauf, der über dieser Seite bei den Unternehmen erfolgt, bekommt unser Förderverein einen unterschiedlich hohen Prozentanteil als Spende überwiesen“, erklärt die Erzieherin, die ganz begeistert von dem Projekt ist. „Das ist eine tolle Sache, die leider noch viel zu selten genutzt wird.“

Über 1.700 Partner-Shops und Dienstleister aus allen Bereichen machen bei dem Projekt schon mit, darunter große Firmen wie Ikea oder Saturn, aber auch zahlreiche mittlere und kleinere Händler und Unternehmen. Der Einkauf über die Seite Bildungsspender.de funktioniert ohne Registrierung und ohne Mehrkosten für die Käufer. Aus Holzwickede können auch die HowiBib-Freunde oder der Geräteturn-Verein beim Einkauf mit Spenden bedacht werden. Aber auch jeder andere gemeinnützige Verein kann sich dort anmelden und profitieren.

Es kann sich für beide Seiten lohnen. Der Förderverein Nord-Zentrum hat immerhin schon über 700 Euro aus dieser Quelle erhalten. Umgekehrt können alle, die schon mal online einkaufen, über die Seite Bildungsspender beim Einkauf auch noch ihren lokalen Lieblings-Verein finanziell unterstützen.

Zugegeben, auf den ersten Blick ist die Internetseite vielleicht etwas unübersichtlich. Doch über das Menü in der Kopfleiste oben links können sich Nutzer dennoch ganz gut zurecht finden und alle nötigen Informationen erhalten. Über die Eingabe des Wunschortes bekommen Nutzer dann gezeigt, welche Vereine bedacht werden können und nach der Anwahl den Einkauf beim Unternehmen ihrer Wahl fortsetzen. Von jedem Einkauf fließt dann auch etwas Geld an den verein ihrer Wahl.

Ev. Familienzentrum Nord-Licht


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv