Der Jugendreferent der ev. Kirchengemeinde, Hendrik Lemke (li.,) geht in Elternteilzeit und übergibt für ein halbes Jahr das Steuer an die Gemeindepädagogin Yvonne Queder. (Foto: Ev. Jugend)

Elternzeit-Vertretung: Jugendreferent Hendrik Lemke übergibt an Yvonne Queder

Der Jugendreferent der ev. Kirchengemeinde,  Hendrik Lemke (li.,) geht in Elternteilzeit und übergibt für ein halbes Jahr das Steuer an die Gemeindepädagogin Yvonne Queder. (Foto: Ev. Jugend)
Der Jugendreferent der ev. Kirchengemeinde, Hendrik Lemke (li.,) geht in Elternteilzeit und übergibt für ein halbes Jahr das Steuer an die Gemeindepädagogin Yvonne Queder. (Foto: Ev. Jugend)

In der Ev. Jugend Holzwickede und Opherdicke steht ab morgen (22 Februar) eine personelle Veränderung an: Der Jugendreferent der evangelischen Kirchengemeinde Holzwickede und Opherdicke, Hendrik Lemke (28 Jahre), wird ab morgen für ein halbes Jahr in Elternzeit gehen. Hendrik Lemke überreicht das Steuerrad seiner Vertretung, der Gemeindepädagogin Yvonne Queder (33 Jahree), die in den nächsten sechs Monaten die vielfältige Kinder- und Jugendarbeit fortführen wird.

Nach dem Studium in Dortmund hat Yvonne Queder in Dortmund in der gemeindlichen und offenen Kinder- und Jugendarbeit gewirkt. Anschließend ist sie zusammen mit ihrem Mann nach Vorarlberg/Österreich gezogen, wo sie als Gemeindepädagogin und Religionslehrerin arbeitete.

Veranstaltungen und Aktionen werden weitergeführt

„In Holzwickede freue ich mich besonders auf meine neuen Aufgaben als Jugendreferentin in der offenen und gemeindlichen Kinder- und Jugendarbeit. Es ist mir eine große Freude, mich gemeinsam mit Ihnen und Euch auf den Weg zu machen, um möglichst Vieles unter den gegebenen Umständen fortzuführen und sobald wie möglich wieder zu Präsenzangeboten zurückzukehren, um Sie und Euch dann auch endlich persönlich kennen zu lernen.“

„In Holzwickede freue ich mich besonders auf meine neuen Aufgaben als Jugendreferentin in der offenen und gemeindlichen Kinder- und Jugendarbeit.“

– Yvonne Queder (33 J.)

Gleichzeitig betont Yvonne Queder, dass sie die vielen neuen kreativen Angebote, die in der Gemeinde entwickelt wurden, wie die Basteltüten für die Kinder der Mädchengruppe, die wöchentlichen digitalen ‚Team-Time‘-Treffen, die digitale Konfi-Arbeit, die Schnitzeljagden und vieles mehr, noch weiter ausbauen möchte. Auch die geplanten Freizeiten zum Ponyhof, nach Schweden und zu Schloss Baum sollen – sofern unter den aktuellen Auflagen möglich – stattfinden.

Die Ev. Jugend bietet ein wertvolles und vielfältiges Angebot, um auch in der Coronazeit möglichst viele Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Eltern, Großeltern, und alle Interessierte zu erreichen und sie in diesen – manchmal auch schwierigen Zeiten – zu unterstützen.

Über viele Anregungen, neue Ideen und Unterstützung würde sich Yvonne Queder sehr freuen. Kontakt (auch bei Fragen zu den bevorstehenden Aktionen und Freizeiten): Tel. 0157 35 57 97 80.

Ev. Jugend, Hendrik lemke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv