Tritt beim 1. Frankreichfest am kommenden Samstag auf: die Chansonsängerin Christine Schmid. (Foto: Freundeskreis)

Echte Premiere für Holzwickede: Freundeskreis lädt zum ersten Frankreichfest auf den Emscherquellhof ein

Tritt beim 1. Frankreichfest am kommenden Samstag auf: die Chansonsängerin Christine Schmid. (Foto: Freundeskreis)
Tritt beim 1. Frankreichfest am kommenden Samstag auf: die Chansonsängerin Christine Schmid. (Foto: Freundeskreis)

An diesem Wochenende können sich die Holzwickeder auf eine echte Premiere freuen: Das 1. Frankreichfest des Freundeskreises Holzwickede-Louviers findet am Samstag (23. Juli) ab 14 Uhr auf dem Emscherquellhof statt. Mit kostenfreiem Eintritt, drei Musikangeboten und einem Kinderprogramm verspricht das Fest ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Gemeinde diesen Sommer zu werden.

Das französische Fest beginnt um 14 Uhr auf dem Emscherquellhof. Ausgerichtet wird es vom Freundeskreis in Kooperation mit der Wewole-Stiftung und Unterstützung der Kulturstiftung der Sparkasse. Eingeladen sind alle Interessenten, die einen interessanten und stimmungsvollen Nachmittag oder Abend auf dem ambienteträchtigen Quellhof verbringen möchten.

Freier Eintritt — auch für Konzertangebote

Auch musikalisch wird einiges am kommenden Samstag geboten. Denn mit dem 1. Holzwickeder Frankreichfest ist auch ein bemerkenswertes musikalisches Angebot verbunden: Um 15.30 Uhr tritt unter Leitung von Uta Böhm zunächst der Singkreis „Chantons“ des Freundeskreises auf der Bühne am Quellteich auf: Verschiedene Stücke aus Frankreich und Europa werden vorgetragen — nach längerer Pandemiepause endlich wieder ein Präsenzauftritt der engagierten Sängerinnen und Sänger aus Holzwickede.

Nach einer musikalischen Pause geht es dann ab 18.30 Uhr weiter. Für den französischen Esprit sorgt mit viel Charme die Chansonsängerin Christine Schmid — weltbekannte Melodien der französischen Chansonszene werden ebenso präsentiert wie eigene Texte. Die gebürtige Baselerin lernte beim Gesangslehrer von Andrea Bocelli, studierte Gesang in der Schweiz und reüssierte als Sopranistin in Oper und Operette. Ausbildungen in Belcanto und an der Jazz-Variété-Schule in Paris zeichnen ihren Weg. Christine Schmid versteht es, ihr Publikum mit viel Empathie zu begeistern und auf dem Weg durch das französische Chanson zu begleiten.

Mit dabei am Samstagabend ist auch der Gitarrist Buck Wolters aus Dortmund — kein Unbekannter in Holzwickede. Spielt da tatsächlich nur einer? Das fragt man sich unwillkürlich, wenn man die Augen schließt und Burkhard „Buck“ Wolters live hört. Denn sein Gitarrenspiel ist außergewöhnlich: Mit sechs Saiten und zwei Händen erzeugt er geschickt gleichzeitig Melodie, Akkordbegleitung, Basslinien und Percussion, dass man eine komplette Band oder bisweilen ein ganzes Orchester vor sich glaubt. Seine stimmungsvolle Loungemusik passt zu einem lauen Sommerabend in ansprechender Atmosphäre. Freundeskreis und Wewole-Stiftung sorgen für leibliches Wohl am Platze.

In Holzwickede kein Unbekannter: der Gitarrist Burkhard „Buck“ Wolters präsentiert am Samstag seine Loungemusik auf dem Emscherquellhof. (Foto: Freundeskreis)
In Holzwickede kein Unbekannter: der Gitarrist Burkhard „Buck“ Wolters präsentiert am Samstag seine stimmungsvolle Loungemusik auf dem Emscherquellhof. (Foto: Freundeskreis)

Kulinarische Spezialitäten und buntes Programm

Viele Spezialitäten aus Frankreich warten auf die Besucher: von Cidre über Weine und Apéritifs bis zu Meeguez-Würstchen mit Beilagen, aber auch Käse und pikante oder süße belgische Waffeln sowie duftend-frische Crêpes mit diversen Füllungen. Traditionell wird aber auch die deutsche Bratwurst angeboten. Und viele spannende Aktionen gibt’s nebenher auch noch: Quiz mit Preisausschreiben für Jung und Alt, Malwettbewerb mit Preisen für die Jüngeren, Märchenlesungen auf der grünen Wiese und Einführung in das Boulespiel.

Erfreut sind die Veranstalter auch über die Anwesenheit von Europe direct aus Dortmund, die mit einem eigenen Informationsstand vor Ort sind. Und das Wichtigste darf nicht übersehen werden: Ein Eintritt wird nicht erhoben. Der Besuch und die Teilnahme sind gänzlich kostenfrei, das gilt eben auch für die erwähnten Konzertangebote.

Wenig Parkmöglichkeiten

Die Parkmöglichkeiten am Emscherquellhof sind bekanntermaßen sehr begrenzt. Der Freundeskreis bittet deshalb alle Besucher darum, möglichst außerhalb zu parken und sich zu Fuß auf den Weg zum Emscherquellhof zu machen. Ein Shuttlebus steht nicht zur Verfügung.

  • Termin: Samstag, 23. Juli, ab 14 Uhr, Emscherquellhof, Quellenstraße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv