Ein Opfer der Hitze: Große Pappel neben der Kindertagesstätte im Emscherpark gefällt

Die große Pappel an der Kindertagesstätte im Emscherpark musste heute gefällt werden: Die Hitze und Trockenheit der letzten Tage hat dazu geführt, dass der Baum nicht mehr standsicher war. (Foto: F. Brockbals)

Jetzt ist auch ein großer Baum auf dem Gelände der AWO-Kindertageseinrichtung „Sonnenschein“ im Emscherpark ein Opfer der Hitze geworden: Im Auftrag des Trägers AWO wurde dort heute aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht eine große Pappel gefällt.

Wie Svenja Enkelmann aus der Pressestelle der AWO in Unna erklärte, war die Fällung des großen Baumes leider unumgänglich. „Wir haben festgestellt, dass sich aufgrund der Hitze und Trockenheit in den letzten Tagen ein Riss durch den gesamten Baum zieht. Seine Standsicherheit ist nicht mehr gegeben. Alle notwendigen Genehmigungen und die Information der offiziellen Stellen sind selbstverständlich bereits erfolgt.“

Kita „Sonnenschein“ derzeit geschlossen

Für das Fällen und den Abtransport des großen Baumes musste die Fachfirma mit schwerem Gerät anrücken. (Foto:  F. Brockbals)
Für das Fällen und den Abtransport des großen Baumes musste die Fachfirma mit schwerem Gerät anrücken. (Foto: F. Brockbals)

Glücklicherweise ist die Kindertageseinrichtung derzeit aufgrund der Sommerpause geschlossen, sodass Kinder nicht gefährdet waren. „Dass der Baum gefällt werden muss, ist natürlich sehr bedauerlich“, meint Svenja Enkelmann. „Der Baum wird Stück für Stück von oben nach unten gefällt. Wir haben darum gebeten, möglichst ein paar Meter von dem Stamm stehenzulassen. Allerdings hat uns die beauftragte Firma mitgeteilt, dass man erst während der Fällarbeiten sagen kann, ob das möglich ist.“


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Comments (2)

  • Seit meine Kindheitstagen gehörte dieser groß gewachsene Baum für mich zu Holzwickede – mehr noch als der Hilgenbaum.
    Das der Klimawandel ihn jetzt dahin gerafft hat glaube ich nur bedingt. Da er zur Zwischengruppe der Horizontal- und der Herzwurzler gehört(e) möchte ich behaupten, dass der Bau der Kita ihm das Leben schwer gemacht und dann leider auch genommen hat!
    Liebe Gemeinde- so war es bei der Planung der Kita nicht gedacht!!!
    Ich hoffe die anderen Bäume im Umkreis überstehen die Umgestaltung besser.
    Wenn man sich allerdings anschaut wie die Wurzeln bei den momentan ausgeführten Arbeiten (Abtragung der restlichen Asphaltfläche) behandelt werden – seit Wochen freigelegt und der Sonne schutzlos ausgesetzt- möchte ich dies bezweifeln!
    Wo sind bei solchen Dingen unsere Verantwortlichen? Unsere Umweltbeauftragte und unser Klimaschutzmanager-
    Oder hatten sie Hitzefrei?
    (Sarkasmus in Bezug auf einen weiteren Artikel des Emscherblogs ).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv