Das Foto zeigt einen teil der Gruppe vor der Abfahrt an der Rathaus-Baustelle auf dem Holzwickeder Marktplatz. (Foto: privat)

CDU-Herbstradtour führt zum geografischen Mittelpunkt des Kreises Unna

Das Foto zeigt einen teil der Gruppe vor der Abfahrt an der Rathaus-Baustelle auf dem Holzwickeder Marktplatz. (Foto: privat)
Das Foto zeigt einen teil der Gruppe vor der Abfahrt an der Rathaus-Baustelle auf dem Holzwickeder Marktplatz. (Foto: privat)

Pünktlich zum Herbstbeginn veranstaltete die CDU Holzwickede am vergangenen Sonntag (11.9.) eine Herbstradtour. Nach zweijähriger pandemiebedingter Zwangspause konnte die Tour endlich wieder stattfinden, die erneut von Willy Dorna organisiert wurde.

Dafür hatte Willy Dorna eine einfach zu bewältigende ca. 30 km lange Strecke ausgearbeitet. Die leichten Steigungen durch das Bornekamptal machten keine Schwierigkeiten, weil fast alle Radler mit einem E-Bike ausgestattet waren. Der Weg führte die Teilnehmer bei dichtem Nebel über Billmerich zum geografischen Mittelpunkt des Kreises Unna in Hemmerde. Die markante Stelle ist mit einem Metallgerüst markiert und liegt direkt am Hellweg, dem einstmals wichtigen Handelsweg am Jakobsweg. Die Jakobspilger nutzten seinerzeit den Hellweg als Route nach Santiago de Compostela. 

Interessant ist auch das Denkmal nebenan, das an einen Richtplatz, an dem früher die Verurteilten ihr Leben ließen, erinnert. Danach ging das Kulturprogramm weiter mit einer 90-minütigen Stadtführung durch das historische Zentrum von Unna. Ein gemeinsames Kaffeetrinken in einem gemütlichen Café schloss den Besuch der Kreisstadt ab, bevor sich die Radler bei bestem Wetter wieder auf den Weg zurück nach Holzwickede machten.

CDU-Radtour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv