Aufholen nach Corona: Für Dudenroth- und Aloysiusschüler stand heute „Fit, Fun, Fantasy“ auf dem Stundenplan

  • 20220615 FitFunFantasy

    Auf dem Festplatz konnten die Grundschüler ins Rugby-Training „schnuppern“. (Foto: P. Gräber – Emscherblog) 

  • 20220615 FitFunFantasy 2

    Eine Station weiter stand Zumba auf dem Programm. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)  

  • 20220615 FitFunFantasy 3

    In der Turnhalle an der Dudenrothschule standen jede Menge Ballspiele und Judo auf dem Programm. (Foto: P. Gräber – Emscherblog) 

  • 20220615 FitFunFantasy 4

    Auch Jazz-Tanz mit Isabel Zuhl wurde als Schnupperangebot angeboten und war vor allem bei den Mädchen heiß begehrt. (Foto: P. Gräber – Emscherblog) 

Wettertechnisch hätte der Tag nicht besser gewählt werden können: Für die Kinder der Dudenroth- und Aloysiusschule stand heute (15. Juni) Sport, Spiel und Spaß auf dem Stundenplan. Die bundesweite Spiel- und Sport-Eventreihe „Fit, Fun, Fantasy“ machte Station in der Emscherquellgemeinde. Engagierte Sport- und Fitnesstrainern lokaler Vereine und Initiativen unterstützten die Kinder dabei, sich mehr zu bewegen und durch Corona entstandene Rückstände zumindest etwas aufzuholen.

Dazu trafen sich die Kinder beider Schule nach einem genau durchgetakteten Plan auf dem Festplatz, wo sie viele verschiedene Sportarten ausprobieren konnten, beispielsweise Rugby, Zumba oder Basketball. Aber auch in den beiden Grundschulen und in der Turnhalle an der Dudenrothschule gab es zahlreiche Angebote, darunter Trampolinspringen, Judo oder auch Jazztanz.

Erfolgreiche Bewerbung der Schulen

Beide Holzwickeder Grundschulen hatten sich um das Projekt beworben. „Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir noch mit aufgenommen worden sind“, sagt Kathrin Schlüter. „Denn eigentlich findet in jedem Bundesland nur ein solches Projekt statt und in NRW gab es schon eine Veranstaltung in Köln.“ Die Lehrerin an der Aloysiusschule hatte von dem Projekt erfahren und für die Bewerbung auch noch die Dudenrothschule mit ins Boot geholt. Umso größer war dann die Freude, als die Zusage kam.

Durchgeführt wird das bundesweite Projekt von der Zeitpunkt-Stiftung im Rahmen des Programms „AUF!leben – Zukunft ist jetzt“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Finanziell gefördert wird es vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend als Teil des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona“ von der Bundesregierung.

Kooperationspartner und Fördermittel

Kooperationspartner in Holzwickede waren heute der 1. Volleyballverein Holzwickede, der Handballverband Westfalen, der Hof „ratz rabatz“, das Tanzstudio Isabel Zuhl, der Judo-Club Holzwickede, moments2move – Studio für Tanz – Fitness & Gesundheit, der Rugbyclub R.F.C. Dortmund und Skyfit Holzwickede.

„Wir hoffen natürlich auf eine Vernetzung und ein längerfristiges Bestehen der Kontakte zu den Kooperationspartner“, so Jennifer Tempfli von Zeitbild-Stiftung. „Damit das Training heute für die Kinder keine einmalige Sache bleibt.“


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv