Anja Hering (li.) und Maike Klos mit einigen der von den Eltern und Kindern gebastelten Artikel, die jetzt über den gemeinsamen Online-Basar des Fördervereins Nordzentrum und des ev. Familienzentrums Caroline Nordlicht verkauft werden. Ihre Mund-Nase-Masken haben die beiden ausnahmsweise nur fürs Foto abgenommen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Heißer Tipp zum Fest: Förderverein Nordzentrum und Kita Caroline Nordlicht bieten Adventbasar online

Anja Hering (li.) und Maike Klos mit einigen der von den Eltern und Kindern gebastelten Artikel, die jetzt über den gemeinsamen Online-Basar des Fördervereins Nordzentrum und des ev. Familienzentrums Caroline Nordlicht verkauft werden. Ihre Mund-Nase-Masken haben die beiden ausnahmsweise nur fürs Foto abgenommen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Anja Hering (li.) und Maike Klos mit einigen der von den Eltern und Kindern gebastelten Artikel, die jetzt über den gemeinsamen Online-Basar des Fördervereins Nordzentrum und des ev. Familienzentrums Caroline Nordlicht verkauft werden. Ihre Mund-Nase-Masken haben die beiden ausnahmsweise nur fürs Foto abgenommen. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Ein heißer Tipp für alle, die noch ein kleines Präsent oder einen schönen Dekorationsartikel zum Jahreswechsel suchen: Der Förderverein Nordzentrum und das ev. Familienzentrum Caroline Nordlicht bieten wieder einen Weihnachtsbasar online an.

„Wir hatten gehofft, dass wir es in diesem Jahr hinkriegen, auf dem Weihnachtsmarkt zu stehen“, sagt Maike Klos, die den Online-Basar gemeinsam mit Anja Hering organisiert hat. „Aber durch Corona hat das leider wieder nicht geklappt. Das Abstandhalten wäre kaum möglich gewesen. Vor den Buden wäre weniger schlimm als in der engen Hütte gewesen. Das war uns dann doch zu riskant und wir haben abgesagt.“

Ersatz für ausgefallenen Weihnachtsmarkt-Stand

Doch wohin mit all den schönen Geschenk- und Dekorationsartikeln, die von den Eltern und Kindern mit so viel Herzblut gebastelt worden sind? „Es wäre doch zu schade, dass einfach in der Versenkung verschwinden zu lassen“, meint auch Petra Chudzinski, Leiterin des Familienzentrums. „Also haben wir uns entschlossen, die hübschen Sachen wieder über unseren Online-Basar zu verkaufen. Das hat im Vorjahr ganz gut funktioniert. Nicht ganz so gut wie sonst auf dem Weihnachtsmarkt, aber es waren etwa 600 Euro, die wir eingenommen haben.“

Einnahmen für Förderverein und Familienzentrum

Alle Einnahmen des Online-Basars werden auch in dieses Jahr wieder redlich geteilt zwischen der Nordschule und der Kita Caroline Nordlicht.

 Wer sich für den Online-Basar interessiert, findet ihn unter diesem Link. In aller Ruhe und ohne jedes Gesundheitsrisiko können Interessierte auf der Seite in den angebotenen und mit Preisen ausgezeichneten Artikel stöbern. Wer’s mag, kann sich dabei mit stimmungsvoller Weihnachtsmusik oder einem Glas Glühwein in Stimmung bringen. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Ergänzt wird das Angebot in den nächsten Tagen auch noch mit Elchen aus Holz und Papiersternen, die ganz aktuell von Nordschülern und Kindern der Kita gebastelt werden.

Wer etwas Passendes gefunden hat, kann seine Mailadresse oder Telefonnummer hinterlassen auf der Padlet-Seite hinterlassen. Die Organisatoren melden sich dann prompt zurück. Abgeholt und bezahlt werden können die Artikel persönlich in einem „Fenster-Shop“ der Kita Caroline Nordlicht.

Geöffnet bleibt der Online-Weihnachtsbasar noch bis zum Jahresende. Schließlich findet sich darin auch Manches, an dem man nicht nur zum Weihnachtsfest Freude haben kann.

Caroline Nordlicht, Förderverein Nordzentrumn, Online-Basar


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv