19. öffentliches Adventsfenster öffnete sich bei Reit- und Fahrverein

Beim Reit- und Fahr­ver­ein Heng­sen-Opher­dicke öff­ne­te sich heu­te Abend (19.12.) sym­bo­lisch das 19. öffent­li­che Advents­fen­ster: Auch die Pfer­de und Rei­te­rin­nen waren stim­mungs­voll mit bun­ten Lich­ter­ket­ten geschmückt. (Foto: P. Grä­ber — Emscherblog.de)

Das 19. öffent­li­che Advents­fen­ster hat sich heu­te Abend (19. Dezem­ber) beim Reit- und Fahr­ver­ein Heng­sen-Opher­dicke sym­bo­lisch geöff­net.

Zahl­rei­che Besu­cher woll­ten die Reit­vor­füh­run­gen zum öffent­li­chen Advents­fen­ster mit­er­le­ben. (Foto: P. Grä­ber — Emscherblog.de)

Die Reit­hal­le neben Haus Opher­dicke war gegen 19 Uhr schon gut besucht, als die Ver­an­stal­tung mit Reit­vor­füh­run­gen der Mit­glie­der begann. Nach einer Qua­dril­le rit­ten Rei­te­rin­nen und Pfer­de stim­mungs­voll mit bun­ten LED-Lich­ter­ket­ten illu­mi­niert durch die abge­dun­kel­te Reit­hal­le. Anschlie­ßend sorg­ten die Sän­ger des MGV Ein­tracht Heng­sen mit eini­gen fest­li­chen Lie­dern für weih­nacht­li­che Stim­mung in der Reit­hal­le. Der Reit- und Fahr­ver­ein ver­sorg­te die zahl­reich erschie­nen Besu­cher mit Glüh­wein und ande­ren Geträn­ken.

Nach einer Spring­qua­dril­le zum Auf­takt wur­de die Hal­le abge­dun­kelt, damit die mit bun­ten Lich­ter­ket­ten geschmück­ten Pfer­de und ihre Rei­te­rin­nen bes­ser zur Gel­tung kamen. (Foto: P. Grä­ber — Emscherblog.de)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.