Vortrag des Freundeskreises: „Mit dem Hausboot durch Frankreich“

Über sei­ne Rei­se „Mit dem Haus­boot durch Frank­reich“ berich­tet  Mar­ton Schul­te-Kel­ling­haus auf Ein­la­dung des Freun­des­krei­ses. (Foto: Mar­tin Schul­te-Kel­ling­haus)

Der Holzwicke­der Freun­des­kreis hat einen Zusatz­ter­min in das Jah­res­pro­gramm auf­ge­nom­men, der sich sehen las­sen kann. Ende Febru­ar lädt der Ver­ein zu einem Live-Dia-Vor­trag mit Dr. Mar­tin Schul­te-Kel­ling­haus zu einem The­ma ein, das das Inter­es­se vie­ler fin­den dürf­te: 

Mit dem Haus­boot durch Frank­reich“ wird der Refe­rent über sei­ne Rei­se­er­fah­run­gen berich­ten. Zahl­rei­che Rei­sen führ­ten den Refe­ren­ten durch Euro­pa, Nord­ame­ri­ka und Neu­see­land. Sei­ne fas­zi­nie­ren­den Fotos wur­den in über 30 Bild­bän­den ver­öf­fent­licht und mit sei­nen Mul­ti­vi­si­ons­shows begei­ster­te er schon vie­le Tau­send Zuschau­er in Deutsch­land, nun wird er auch auf Ein­la­dung des Freun­des­krei­ses die Emscher­quell­ge­mein­de besu­chen.

In sei­ner neu­en Repor­ta­ge mit dem Unter­ti­tel „Rei­sen und Genie­ßen“ geht es mit dem Haus­boot zunächst durch wun­der­ba­re, ein­sa­me Natur in den Tälern der Voge­sen, spä­ter durch abge­schie­de­ne länd­li­che Regio­nen der Fran­che-Com­té. In Bur­gund zie­hen Klö­ster und Schlös­ser vor­bei, bis man auf der Sei­ne in Paris ein­fährt. Auf ganz neue Art macht man span­nen­de Ent­deckun­gen in der Metro­po­le Frank­reichs.

Kathedralentour von Reims bis Amiens

Romantischer geht's kaum noch: mit dem Hausboot in Südfrankreich. (Foto: Foto: Martin Schulte-Kellinghaus)

Roman­ti­scher geht’s kaum noch: mit dem Haus­boot in Süd­frank­reich. (Foto: Foto: Mar­tin Schul­te-Kel­ling­haus)

Der Fluß Oise führt wei­ter nach Nor­den, Kriegs­grä­ber erin­nern an die Schlacht­fel­der des ersten Welt­krie­ges. Im nörd­li­chen Frank­reich gibt es ein dich­tes und abwechs­lungs­rei­ches Kanal­netz. Genia­le Bau­mei­ster schu­fen hier ein­zig­ar­ti­ge got­hi­sche Kathe­dra­len. Auf der Kathe­dralen­tour erreicht man auf dem Weg von Reims bis Ami­ens mit dem Haus­boot gleich fünf goti­sche Wun­der­wer­ke, eines schö­ner als das ande­re. Im Süden Frank­reichs ist der Canal du Midi sicher ein Höhe­punkt für jeden Haus­boot­fah­rer. Man genießt das Flair des Südens. Rechts und links ist man umge­ben von Wein­ber­gen, unter schat­ti­gen Pla­ta­nen­al­le­en glei­tet man lang­sam dahin auf dem Kanal — das ist Bal­sam für die See­le.

Der Vor­trags­abend fin­det am Mon­tag, 26. Febru­ar 2018, um 19.30 Uhr in der Rausin­ger Hal­le statt, Ein­lass ist ab 19 Uhr. Im Ein­tritts­preis von fünf Euro ist ein Frei­ge­tränk beinhal­tet. Kar­ten sind beim Freun­des­kreis zu bestel­len unter Tel. 02301 91 28 30 oder per mail (info@hallo-salut.de) bzw. auf der Web­site www.hallo-salut.de. Jeder­mann ist herz­lich ein­ge­la­den.

  • Ter­min: Mon­tag, 26. Febru­ar, 19.30 Uhr, Rausin­ger Hal­le
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.