Vortrag des Freundeskreises: „Mit dem Hausboot durch Frankreich“

Über seine Reise „Mit dem Haus­boot durch Frank­reich“ berichtet Marton Schulte-Kel­ling­haus auf Ein­la­dung des Freun­des­kreises. (Foto: Martin Schulte-Kel­ling­haus)

Der Holzwickeder Freun­des­kreis hat einen Zusatz­termin in das Jah­res­pro­gramm auf­ge­nommen, der sich sehen lassen kann. Ende Februar lädt der Verein zu einem Live-Dia-Vor­trag mit Dr. Martin Schulte-Kel­ling­haus zu einem Thema ein, das das Inter­esse vieler finden dürfte: 

Mit dem Haus­boot durch Frank­reich“ wird der Refe­rent über seine Rei­se­er­fah­rungen berichten. Zahl­reiche Reisen führten den Refe­renten durch Europa, Nord­ame­rika und Neu­see­land. Seine fas­zi­nie­renden Fotos wurden in über 30 Bild­bänden ver­öf­fent­licht und mit seinen Mul­ti­vi­si­ons­shows begei­sterte er schon viele Tau­send Zuschauer in Deutsch­land, nun wird er auch auf Ein­la­dung des Freun­des­kreises die Emscher­quell­ge­meinde besu­chen.

In seiner neuen Repor­tage mit dem Unter­titel „Reisen und Genießen“ geht es mit dem Haus­boot zunächst durch wun­der­bare, ein­same Natur in den Tälern der Vogesen, später durch abge­schie­dene länd­liche Regionen der Franche-Comté. In Bur­gund ziehen Klö­ster und Schlösser vorbei, bis man auf der Seine in Paris ein­fährt. Auf ganz neue Art macht man span­nende Ent­deckungen in der Metro­pole Frank­reichs.

Kathedralentour von Reims bis Amiens

Romantischer geht's kaum noch: mit dem Hausboot in Südfrankreich. (Foto: Foto: Martin Schulte-Kellinghaus)

Roman­ti­scher geht’s kaum noch: mit dem Haus­boot in Süd­frank­reich. (Foto: Foto: Martin Schulte-Kel­ling­haus)

Der Fluß Oise führt weiter nach Norden, Kriegs­gräber erin­nern an die Schlacht­felder des ersten Welt­krieges. Im nörd­li­chen Frank­reich gibt es ein dichtes und abwechs­lungs­rei­ches Kanal­netz. Geniale Bau­mei­ster schufen hier ein­zig­ar­tige gothi­sche Kathe­dralen. Auf der Kathe­dralen­tour erreicht man auf dem Weg von Reims bis Amiens mit dem Haus­boot gleich fünf goti­sche Wun­der­werke, eines schöner als das andere. Im Süden Frank­reichs ist der Canal du Midi sicher ein Höhe­punkt für jeden Haus­boot­fahrer. Man genießt das Flair des Südens. Rechts und links ist man umgeben von Wein­bergen, unter schat­tigen Pla­ta­nen­al­leen gleitet man langsam dahin auf dem Kanal – das ist Balsam für die Seele.

Der Vor­trags­abend findet am Montag, 26. Februar 2018, um 19.30 Uhr in der Rausinger Halle statt, Ein­lass ist ab 19 Uhr. Im Ein­tritts­preis von fünf Euro ist ein Frei­ge­tränk beinhaltet. Karten sind beim Freun­des­kreis zu bestellen unter Tel. 02301 91 28 30 oder per mail (info@hallo-salut.de) bzw. auf der Web­site www.hallo-salut.de. Jeder­mann ist herz­lich ein­ge­laden.

  • Termin: Montag, 26. Februar, 19.30 Uhr, Rausinger Halle
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.