Volkshochschule startet mit neuem Internetauftritt ins 2. Semester 2017

Übersichtlich und in formativ: der neue Internetauftritt der VHS. Nutzer können sich mit ein oder zwei Klicks zum passenden Angebot durchklicken. (Screenshot: VHS)

Pünktlich zum Semesterstart präsentiert sich die Volkshochschule Unna Fröndenberg Holzwickede auch im Internet neu. Bereits seit dem 1. August können interessierte Bürger auf der neugestalteten Homepage stöbern. Das frische und moderne Layout erleichtert die Suche nach dem passenden Angebot und bietet alle Neuigkeiten im Programm auf einen Blick. Am 11. September geht es dann wieder live los. Aus insgesamt 647 Kursen, Workshops, Wochenendseminaren und Einzelveranstaltungen – vom Sprachkurs, über Stressbewältigung bis zur politischen Debatte – können Interessierte wählen. In der Gemeinde Holzwickede bietet die VHS knapp über 40 Angebote vor Ort an.

VHS-Leiterin Rita Weißenberg freut, dass es erstmals auch ein Zusammenarbeit mit der Hochschule Unna gibt. Denn wie immer greift die VHS auch in diesem Semester wieder aktuelle Themen auf und reagiert auf gesellschaftliche Entwicklungen.

Hochaktuell und informativ ist deshalb das Programm der ersten Winteruni (29. Januar bis 1. Februar 2018), die die VHS gemeinsam mit dem Hochschulcampus veranstaltet und zu der sich hochkarätige Referenten aus Politik, Wirtschaft, IT und Gesundheit angekündigt haben. Unter anderem wird der Staats- und Völkerrechtler Prof. Mithat Sancar, Abgeordneter der HDP im türkischen Parlament, über „Die Türkei in Zeiten von Recep Tayyip Erdogan“ referieren. Angefragt sind außerdem die Russland-Expertin Gabriele Krone-Schmalz sowie die ARD-Korrespondentin Ina Ruck, die einen Einblick in „Die USA in Zeiten von Donald Trump“ geben soll. Überdies stehen die Themen Gesundheit und Ernährung, Mobilität und Technik und Regionales auf der Tagesordnung.

Über 40 altbewährte und auch neue Angebote vor Ort

VHS-Leiterin Rita Weissenberg (r.), hier mit  Andreas Barre, Antje König-Krämer. bei der Vorstellung des VHS-Programm II/2016 (Foto: P. Gräber – Emscherblog.)

In der Gemeinde Holzwickede bietet die VHS wieder Altbewährtes und macht auch einige neue Angebote, wie etwa im Sprachbereich einen Englischkurs Grundstufe 1 (Niveau A1) im Seniorentreff. Im Bereich Politik und Gesellschaft sind u.a. zwei Vorträge von Wilhelm Hochgräber zur Entwicklung des kommunalen Haushaltes sowie zum Nationalsozialismus in der Ortsgeschichte geplant sowie eine interessante Exkursion mit Besichtigung der Vincenz Wiederholt GmbH im Oktober mit Ullrich Steffen. Im Januar lädt Dr. Torsten Reters zu einer nostalgischen Zeitreise durch Wien und seine literarischen Cafés ein. Wo? Natürlich in der Cafeteria der Begegnungsstätte.

Natürlich sind auch wieder die „Bestseller“ im lokalen VHS-Angebot dabei: Diverse EDV- und PC-Kurse in der Begegnungsstätte, darunter auch anwenderspezifische Kurse zum Umgang mit Android-Smartphones oder zur Bildbearbeitung und –verwaltung.

Apropos Bildung, Schule und Lernen:  Für Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10 bietet die VHS im Seniorentreff jahrgangsspezifische Mathekurse mit Maren Teske in Kleingruppen an.

Nicht fehlen dürfen auch Tanzkurse mit Olaf Stingelbauer, die traditionell zu den bestbesuchten VHS-Kursen zählen: Im September finden zwei Kurse im ¾-Takt statt, die ausnahmsweise nicht schon ausgebucht sind.

Im Bereich Gesund macht die VHS wieder vor Ort Angebote zur Mediation und Entspannung (mit Heidrun Streit-Gallo im Seniorentreff), Qigong (mit Meike Düdder-Deigmann in der Dudenrothschule) sowie Yoga (mit Monika Thiede im Seniorentreff) und Zumba (mit Silvia Oeste in der Rausingerhalle). Wem das zu anstrengend ist, der kann sich etwa mit Kreativangeboten wie der Malwerkstatt von Rainer Manfrost (Kunstraum Josef-Reding-Schule) erholen.

Über die Programmhöhepunkte hinaus betont Rita Weißenberg im Rahmen der Programmvorstellung im zib noch einmal, dass die VHS im Bereich „Deutsch lernen“ jetzt auch allgemeine Integrationskurse sowie Integrationskurse zur Alphabetisierung anbieten kann. Und sie vergaß auch nicht, das große Engagement der vielen Ehrenamtlichen zu würdigen, ohne die viele Aktionen in den Bereichen Kultur, Sport, Betreuung und Integration nicht denkbar wären. Die VHS bietet ihnen wie gewohnt ein breites Spektrum zur Weiterbildung – vom ersten Schritt ins Ehrenamt bis zum Projektmanagement für Vereine.

Einen guten Überblick über das Gesamtprogramm bietet der VHS-Katalog, der ab sofort erhältlich sowie auch im Internet unter www.vhs-zib.de abrufbar ist.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.