Unabhängiger Bürgerblock feiert Geburtstag: 30 Jahre und kein bisschen leise

Bür­ger­block hatte zu seinem 30-jäh­rigen Bestehen heute zu einem Früh­schoppen ins Bau­haus am Haus Opher­dicke ein­ge­laden. Das Bild zeigt die anwe­senden Mit­glieder, dar­unter auch einige Grün­dungs­mit­glieder des Bür­ger­blocks. ( Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

In Par­ty­laune waren die Mit­glieder des Bür­ger­blocks: Anläss­lich des 30-jäh­rigen Bestehens des Unab­hän­gigen Bür­ger­block Holzwickede hatte der Vor­stand heute (6. Oktober) ins Bau­haus am Haus Opher­dicke zu einem Früh­schoppen ein­ge­laden.

Die 1. Vor­sit­zende des Bür­ger­blocks, Bar­bara Schriek, begrüßte die Gäste mit einer kleinen Spitze auf den Gender-Wahn der Gegen­wart: „Vor 30 Jahren war der Bür­ger­block eine reine Män­ner­riege in seinen ersten Stunden“, erin­nerte Bar­bara Schriek. „Doch ohne diese Männer stünde ich heute nicht hier.“ Stolz und dankbar sei sie, so die Vor­sit­zende, dass sie heute die Eröff­nungs­rede zum 30. Geburtstag hakten darf. „Ich emp­finde das als große Ehre. Nie­mand hätte damals damit gerechnet, was wir alles errei­chen.“

Auch Gründungsmitglieder feiern mit

Auch dass der Bür­ger­block, der aktuell etwa 60 Mit­glieder zählt, einmal die Bür­ger­mei­sterin stellen würde, war damals nicht absehbar. Was Ulrike Drossel am Bür­ger­block stets geschätzt hat bei ihrer poli­ti­schen Arbeit in der Frak­tion, war das Arbeits­klima. „Es ist immer so gewesen, dass wir uns als Freunde und große Bür­ger­block-Familie gefühlt haben und auch heute noch so“, sagte die Bür­ger­mei­sterin. „Wir konnten immer gut mit­ein­ander arbeiten, aber auch gemeinsam feiern.“ Sprach’s und über­reichte der Vor­sit­zenden einen selbst­ge­backenen kleinen Geburts­tags­ku­chen.

Unter den Gästen waren auch einige Grün­dungs­mit­glieder: Anne­marie Hübbe, Karin Laux, Anni und Hans-Günter Sennen, Ger­hard Schmitz, Man­fred Hollborn und Wil­fried Brink­mann. Eigent­lich waren heute auch Ehrungen vor­ge­sehen: Inge Hom­berg, Gudrun Mün­ne­mann und Michael Laux sollten für 25-jäh­rige Mit­glied­schaft geehrt werden. Doch außer Michael Laux waren die ande­renb Jubi­lare ver­hin­dert.

Auch ohne die Ehrungen war die die Stim­mung par­ty­ge­recht. Für das Cate­ring mit Cur­ry­wurst und anderen Lecke­reien sorgte die Phuma Bar. Für die Live­musik sorgte der Sänger und Gitar­rist Nils Chri­sto­pher.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.