Montanhydraulik investiert in die Zukunft: 14 neue Auszubildende begrüßt

Die neuen Aus­zu­bil­denden der Mon­tan­hy­draulik GmbH wurden heute von Geschäfts­führer Dr. Ralf Becker (l.) und Per­so­nal­chefin Ange­lika Höring (r.) im Unter­nehmen begrüßt. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Bei der Mon­tan­hy­draulik GmbH in Holzwickede wurden heute (1. August) 14 neue Aus­zu­bil­dende durch den Vor­sit­zenden der Geschäfts­füh­rung, Dr. Ralf Becker, im Unter­nehmen begrüßt. Dabei nutzte Dr. Becker die Gele­gen­heit, die Bedeu­tung der Berufs­aus­bil­dung zu unter­strei­chen. Bei Mon­tan­hy­draulik pro­fi­tieren die jungen Aus­zu­bil­denden von einer modernen und span­nenden Berufs­aus­bil­dung und schaffen damit gleich­zeitig eine gute Basis für ihr wei­teres Berufs­leben.

Als einer der welt­weit füh­renden Her­steller von Hydrau­lik­zy­lin­dern und hydrau­li­schen Systemen setzt Mon­tan­hy­draulik bewusst auf qua­li­fi­zierten Nach­wuchs aus dem eigenen Haus. Liegt doch im Know-how und in den Fer­tig­keiten der Mit­ar­beiter einer der Schlüssel zum Erhalt der Wett­be­werbs­fä­hig­keit.

Die vier­zehn Aus­zu­bil­denden erlernen an den Stand­orten Holzwickede, Hamm und Gel­sen­kir­chen die gewerb­li­chen Berufe zum Indu­strie-, Zer­spa­nungs- und Anla­gen­me­cha­niker. In der Zen­trale in Holzwickede werden zwei Nach­wuchs­kräfte zu Indu­strie­kauf­leuten (Imke Schmidt und Nick Oliver Klose) sowie drei Zer­spa­nungs­me­cha­niker (Egor Usinger, Maxi­mi­lian Gebauer und René Skora) und zwei Indu­strie­me­cha­niker (Dennis Traue, Jan Hen­drik Oest) sowie ein Mecha­tro­niker (Neil Tho­mas­hoff) aus­ge­bildet. Im tech­ni­schen Bereich absol­viert ein junger Mann ein duales Stu­dium zum Bachelor of Engi­nee­ring (Felix Lange). Ins­ge­samt werden zur­zeit 59 junge Men­schen bei Mon­tan­hy­draulik aus­ge­bildet.

Hohe Qualität der Ausbildung

Wie hoch die Qua­lität der Aus­bil­dung ein­zu­stufen ist, zeigen die jähr­li­chen guten Prü­fungs­er­geb­nisse der Absol­venten. Im jüng­sten Jahr­gang gab es wieder einen Aus­zu­bil­denden, der die Aus­bil­dung zum Indu­strie­kauf­mann in allen Fächern mit der Note „sehr gut“ abge­schlossen hat. Das hat es in der 40-jäh­rigen Geschichte des kauf­män­ni­schen Prü­fungs­aus­schusses der IHK Dort­mund noch nicht gegeben und bestä­tigt die gute Arbeit der Aus­bilder erneut.

Mit der Aus­bil­dung oder dem dualen Stu­dium bei Mon­tan­hy­draulik schaffen sich die Nach­wuchs­kräfte eine her­vor­ra­gende Basis für das spä­tere Berufs­leben. Anspruch von Mon­tan­hy­draulik ist es, jedem von ihnen eine beruf­liche Per­spek­tive mit Zukunft zu bieten. Das können die abge­schlos­sene Berufs­aus­bil­dung, die beruf­liche Wei­ter­ent­wick­lung nach der Aus­bil­dung oder die Über­nahme ins Unter­nehmen sein. Dem Unter­nehmen ist es dabei wichtig, sowohl fach­li­ches Wissen zu ver­mit­teln als auch soziale Kom­pe­tenzen wie Fair­ness, Kom­mu­ni­ka­tions- und Team­fä­hig­keit zu för­dern.

Kooperation mit Albrecht-Dürer-Realschule geplant

Zum neuen Schul­jahr 2018/​2019 wird es eine Koope­ra­tion mit der Albrecht-Dürer-Real­schule in Dort­mund geben. Ziel ist es, den Schü­lern die unter­schied­li­chen Aus­bil­dungs­be­rufe und deren Arbeits­alltag bei einer Betriebs­be­sich­ti­gung näher­zu­bringen. Die Aus­zu­bil­denden unter­halten sich mit den Schü­lern auf Augen­höhe über ihre eigenen Erfah­rungen bei der Aus­bil­dungs­suche. Vor nicht allzu langer Zeit mussten sie sich noch selbst mit dem Thema aus­ein­an­der­setzten und somit können sich die Aus­zu­bil­denden in die Situa­tion der Schüler sehr gut hin­ein­ver­setzen. Durch ein Prak­tikum lernen die Schüler die Arbeits­welt in ihrem „Traum­beruf“ kennen. Gleich­zeitig können die Lehrer eben­falls in der Mon­tan­hy­draulik-Aus­bil­dungs­werk­statt die Praxis vor Ort ken­nen­lernen, was ihnen die Mög­lich­keit gibt, die Schüler im Unter­richt noch besser auf die Zukunft vor­zu­be­reiten.

Für das Aus­bil­dungs­jahr 2019 sind online-Bewer­bungen ab sofort mög­lich. Die aktu­ellen Aus­bil­dungs­stellen gibt es auf der Home­page www.montanhydraulik.com unter „Unter­nehmen /​Kar­riere /​Aus­bil­dung“.

Info: Die Mon­tan­hy­draulik-Grup­pe er­wirt­schaf­tet mit über 1 200 Mit­ar­bei­tern an zwölf Pro­duk­ti­ons­stand­or­ten in Deutsch­land, Ita­li­en, In­di­en, den Nie­der­lan­den, Kanada und den USA einen Um­satz von ca. 250 Mio. €. Mon­tan­hy­draulik zählt welt­weit zu den ers­ten Ad­res­sen für hy­drau­li­sche Sys­te­me, be­ste­hend aus Zy­lin­dern, Ag­gre­ga­ten bis hin zu kom­ple­xen Lö­sun­gen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.