Bergdorf Hengsen für Haarstrangfest bestens gerüstet

Einer der Höhepunkte beim Haarstrangfest: das Treckerziehen - hier mit Frauenpower. (Foto: privat)

Einer der Höhe­punkte beim Haarstrang­fest: das Treck­erziehen – hier mit Frau­en­power. (Foto: privat)

Die High­länder aus dem Berg­dorf Hengsen sind gerü­stet für das Haarstrang­fest am kom­menden Samstag (4. August) auf dem Hof Strenge-Erb­stößer (neben der Jet-Tank­stelle). Für alle, die das Haarstrang­fest noch nicht kennen: Unbe­dingt vorbei schauen. Ein Besuch lohnt sich immer.

In diesem Jahr zum ersten Mal dabei ist Holger Bonowski im ori­ginal schot­ti­schen Kilt von der High­länder-Abtei­lung des HSC. Holger Bonowski hat bei der bisher letzten Deut­schen Mei­ster­schaft der Light­weights in Bar­sing­hausen teil­ge­nommen und einen beacht­li­chen 8.Platz belegt. Bonowski wird Inter­es­sierte am Samstag über die Regeln Tra­di­tion der High­land Games infor­mieren-

Auf­takt des Haarstrang­fest ist um 13 Uhr mit der High­länder-Erb­sen­suppe und anderen Lecke­reien. Das legen­däre Kuchen­buffet der Sän­ger­frauen wird ab 14.30 Uhr eröffnet. Die hoch­mo­ti­vierte Hengser Jugend sorgt für die Geträn­ke­ver­sor­gung beim Fest und küm­mert sich um alles, wo Hand ange­legt werden muss.

Highland-Games und noch viel mehr

Holger Bonowski von der Highlandsport-Abteilung des HSC ist in diesem Jahr zum ersten Mal beim Haarstrangfest dabei. (Foto: privat)

Holger Bonowski von der High­land­sport-Abtei­lung des HSC ist in diesem Jahr zum ersten Mal beim Haarstrang­fest dabei. (Foto: privat)

Für die jüng­sten Besu­cher steht eine große Hüpf­burg bereit. An Meikes Schmink­stand können sie sich schminken lassen. Zahl­reiche zahl­reiche Ver­eine und Insti­tu­tionen stellen sich den Besu­chern vor:

Die High­land­sport-Abtei­lung des HSC ist mit einem Info­stand ver­treten. Der Histo­ri­sche Verein ent­führt Besu­cher anhand alter Karten und Bilder in die Ver­gan­gen­heit. Der VDK Orts­ver­band Hengsen/​Opherdicke, der sich für soziale Gerech­tig­keit und Gleich­stel­lung und gegen soziale Benach­tei­li­gungen enga­giert, infor­miert über seine Arbeit. Der Trä­ger­verein der Begeg­nungs­stätte Senio­ren­treff infor­miert über die viel­fäl­tigen Mög­lich­keiten der Kom­mu­ni­ka­tion, Infor­ma­tion, Frei­zeit­ge­stal­tung und Bera­tung für Senioren. Die Nabu Orts­gruppe Holzwickede möchte Besu­cher dafür begei­stern, sich durch gemein­schaft­li­ches Han­deln für die Natur ein­zu­setzen. Silver Sen­sa­tion, eine Majo­retten-Show­tanz­gruppe aus Holzwickede und Dort­mund, wird die Besu­cher in die Geheim­nisse des Twir­ling oder Stab­dre­hens ein­weihen.

Die High­land-Wett­kämpfe starten ab 14 Uhr. Dabei werden wieder Baum­stämme, Hin­kel­steine und Hämmer, aber auch Gum­mi­stiefel und Hand­ta­schen durch die Luft fliegen. Erst­mals wird es auch ein Bob­bycar-Rennen für Kinder geben. Jeder kann bei den Spielen mit­ma­chen. Ab 13 Uhr kann für das Bob­bycar-Rennen oder die Wett­kämpfe trai­niert werden.

Das Trecker­pul­ling mit den Schlüter und Schlep­per­freunden, die auch ihre Trak­toren prä­sen­tieren, beginnt um 16.30 Uhr. Egal, ob Männer, Frauen, Jugend­gruppen oder Fami­li­en­gruppen, jeder kann mit­ma­chen. Spontan oder nach Anmel­dung im Vor­feld (bei Ulrich Quer­n­heim Tel. 9 18 95 44).

Vereine und Institutionen präsentieren sich

Die Band „Just4fun“ sorgt auch beim kom­menden Haarstrang­fest wieder für Stim­mung. (Foto: privat)

Die Feu­er­wehr Old­timer Gemein­schaft NRW und die Familie Erb­stößer werden außerdem einige Feu­er­wehr-Old­timer vor­stellen. Es sogar ein Lösch­haus für die Kinder, wo sich der Nach­wuchs einmal als Feu­er­wehr­frau oder -mann aus­pro­bieren kann.

Ab 15.30 Uhr heißt es dann Show­time. Es treten auf der Chor ohne Namen (15.30 Uhr), der Gemischte Chor Cäcilia Opher­dicke (16 Uhr) und der MGV Ein­tracht Hengsen (16.30 Uhr) mit Auf­tritten.

Die Sie­ger­eh­rung für die High­land-Games und das Trecker­pul­ling findet ab 18.30 Uhr statt.

Zum Abend hin darf dann mit der Band „Just4fun“ unter hof­fent­lich ster­nen­klarem Himmel geschwoft, getanzt und gesungen werden. Die Musik der 50er 60er, 70er und 80er Jahre hat es dieser Band angetan. Als Live Band sind die Musiker seit vielen Jahren im Kreis Unna bekannt und unter­wegs.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.