Martin Bick in den Vorstand des KreisSportBundes Unna e.V. gewählt

Wurde in den Vorstand des Kreissportbundes gewählt:  Martin Wick,  Wirtsczhaftsförderer der Stadt Unna und sportlich bei nden Schwimmfreunden Unna verortet. (Foto: privat)

Wurde in den Vor­stand des Kreis­sport­bundes gewählt: Martin Wick, Wirt­scz­hafts­för­derer der Stadt Unna und sport­lich bei nden Schwimm­freunden Unna ver­ortet. (Foto: privat)

Die Rohr­mei­sterei in Schwerte war gestern Abend (3. Mai) histo­ri­scher Schau­platz der Mit­glie­der­ver­samm­lung 2018 des Kreis­Sport­Bundes Unna e.V. „Histo­risch“ war aber nur der Rechen­schafts­be­richt des Vor­standes der die anwe­senden Ver­eins­ver­treter aus dem Kreis Unna über die erreichten Eck­punkte in den Auf­ga­ben­fel­dern Bil­dung und Qua­li­fi­zie­rung, Mit­ar­beiter- und Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung, Inte­gra­tion, Schul­sport, För­der­pro­gramme, Jugend­maß­nahmen, Sport­ab­zei­chen und Finanzen infor­mierte.

Zukunfts­ori­en­tiert waren dagegen die anderen Tagungs­ord­nungs­punkte. So hielt Martin Kusber, Jugend­bil­dungs­re­fe­rent im Kreis­Sport­Bund Unna e.V. und Vor­sit­zender des Sport­ver­bandes Kamen, ein Kurz­re­ferat zum Thema „Euro­päi­sche Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung“. Kusber sen­si­bi­li­sierte die Ver­eine zunächst für das Thema, erklärte dar­aufhin einige wich­tige Eck­punkte wie zum Bei­spiel den Daten­schutz­be­auf­tragten oder die Daten­spei­che­rung und gab im Anschluss daran den Ver­eins­ver­tre­tungen auch Mut, Hoff­nung und Lösungs­wege mit auf den Weg in die Zukunft des „daten­schutz­ori­en­tierten“ Ver­eins. Zusätz­lich wurden noch einmal die Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tungen des Kreis­Sport­Bundes Unna e.V. auf die Lein­wand pro­ji­ziert (www.ksb-unna.de/Qualifizierung/kurzundgut/

Als Schritt in die Zukunft des Kreis­Sport­Bundes Unna e.V. soll auch die Ein­bin­dung in den wir­kungs­ori­en­tierten Haus­halt des Kreises gesehen werden. „Natür­lich sind wir uns dar­über bewusst, dass wir mit der Arbeit des Kreis­Sport­Bundes Unna e.V. den Wir­kungs­grad des Kreises nicht direkt positiv beein­flussen, aber wir können und wollen unseren Teil dazu bei­tragen und werden dies auch im Arbeits­feld ‚Betrieb­li­ches Gesund­heits­ma­nage­ment’ tun,“ erklärt Klaus Stindt das Enga­ge­ment des Sports. „Auf lange Sicht trägt der Brei­ten­sport dann doch zu einer posi­tiven Ent­wick­lung des Wir­kungs­feldes Gesund­heit im Kreis Unna bei.“

Und auch die ein­zige Wahl, die im Rahmen der Mit­glie­der­ver­samm­lung durch­ge­führt wurde, soll den Kreis­Sport­Bund Unna e.V. für die Zukunft noch besser auf­stellen. Martin Wick, Wirt­schafts­för­derer der Kreis­stadt Unna und sport­lich ori­en­tiert bei den Schwimm­freunden Unna, wurde in den Vor­stand gewählt und wird diesen in Zukunft mit seinem Know-how bei seiner Arbeit unter­stützen.

Info: Der Kreis­Sport­Bund Unna e.V. (KSB Unna) mit Sitz in Unna ist die Dach­or­ga­ni­sa­tion des orga­ni­sierten und gemein­wohl­ori­en­tierten Sports im Kreis Unna. Der­zeit zählen 10 Stadt- und Gemein­de­sport­ver­bände mit 462 Sport­ver­einen und 108.000 Mit­glie­dern zu seinen Mit­glieds­or­ga­ni­sa­tionen. Der KSB Unna gehört als einer von 54 Kreis- und Stadt­sport­bünden in Nord­rhein-West­falen dem Lan­des­sport­bund NRW e.V. an.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.