Kundenzufriedenheitsanalyse: WFG befragt Unternehmen aus dem Kreis Unna

Wie zufrieden sind die Unter­nehmen in den zehn Städten und Gemeinden mit der Arbeit der Wirt­schafts­för­de­rung Kreis Unna? Welche Wün­sche und Anre­gungen haben die Ver­treter der Betriebe, wo sehen sie Ver­bes­se­rungs­po­ten­zial und in wel­chen Berei­chen benö­tigen sie Unter­stüt­zung?
Um Ant­worten auf diese und wei­tere Fragen zu erhalten, führt die Wirt­schafts­för­de­rung Kreis Unna (WFG) zwi­schen dem 6. und dem 17. November eine tele­fo­ni­sche Kun­den­zu­frie­den­heits­ana­lyse durch. Befragt werden Ver­treter von Bestands­un­ter­nehmen, neu ange­sie­delten Betrieben und Pro­jekt­ent­wick­lern, die in den ver­gan­genen drei Jahren Gewerbe- und Indu­strie­im­mo­bi­lien im Kreis errichtet oder erworben haben.

Anhand der Ergeb­nisse wollen wir unsere Ange­bote und Dienst­lei­stungen noch stärker an den Bedürf­nissen der Betriebe aus­richten und unsere Ser­vice­lei­stungen weiter opti­mieren. Die Ana­lyse soll uns als Grund­lage dienen, die Wirt­schafts­freund­lich­keit im Kreis Unna zu stei­gern. Anhand der Aus­wer­tung wollen wir zudem wirt­schafts­po­li­ti­sche Hand­lungs­an­sätze ableiten“, erklärt WFG-Geschäfts­führer Dr. Michael Dan­nebom die Ziele der Befra­gung, in der es unter anderem auch um die Zufrie­den­heit mit den Stand­ort­fak­toren geht.

Angaben vertraulich

Anhand der Ergeb­nisse wollen wir unsere Ange­bote und Dienst­lei­stungen noch stärker an den Bedürf­nissen der Betriebe aus­richten und unsere Ser­vice­lei­stungen weiter opti­mieren.“

Dr. Michael Dan­ne­bohm, WFG-Geschäfts­führer

Die Befra­gung wird von einem beauf­tragten Markt­for­schungs­un­ter­nehmen durch­ge­führt. Dessen Mit­ar­beiter werden sich tele­fo­nisch bei den Unter­nehmen melden und um ein Inter­view bitten. „Die Teil­nahme ist selbst­ver­ständ­lich frei­willig. Ich würde mich natür­lich sehr freuen, wenn mög­lichst viele Betriebe mit­ma­chen, um noch besser auf deren Bedürf­nisse reagieren zu können“, so der WFG-Chef.

Die Angaben der Befragten werden ver­trau­lich behan­delt und anony­mi­siert aus­ge­wertet. Dabei werden selbst­ver­ständ­lich alle daten­schutz­recht­li­chen Vor­gaben ein­ge­halten.

Unter­nehmen, die gerne mit­ma­chen möchten oder Fragen zu der geplanten Ana­lyse haben, können sich an Ute Heinze wenden. Sie ist unter der Ruf­nummer 0 23 03 27 26 90 oder unter u.heinze@wfg-kreis-unna.de zu errei­chen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.