Kultursekretariat Gütersloh: Gemeinde will Kontakt aktivieren

Im Fach­aus­schuss am Diens­tag­abend hat sich auch die neue Kul­tur­be­auf­trag­te Kri­sti­na Cikes vor­ge­stellt. In der anschlie­ßen­den Bür­ger­fra­ge­stun­de woll­te Dr. Micha­el Golek dann von der Ver­wal­tung wis­sen, ob die Ver­wal­tung noch bis Dezem­ber För­der­an­trä­ge beim Kul­tur­se­kre­ta­ri­at Güters­loh stel­len wer­de, was eine Vor­aus­set­zung dafür sei, in den Genuss von För­der­mit­teln für Kul­tur­pro­jek­te im näch­sten Jahr zu kom­men.

Wir wol­len die Kon­tak­te zum Kul­tur­se­kre­ta­ri­at Güters­loh akti­vie­ren“, ant­wor­te­te der 1. Bei­ge­ord­ne­te, Bernd Kasisch­ke.  Der Ter­min für Antrag­stel­lun­gen bis Dezem­ber sei „nicht ein­halt­bar“.  Nicht vor „zehn bis zwölf Wochen“ wür­den die Gesprä­che mit dem Kul­tur­se­kre­ta­ri­at geführt. „Vor­her krie­gen wir das nicht hin.“

Auch auf den Antrag von Dr. Micha­el Golek wer­de man im näch­sten Fach­aus­schuss auch noch aus­führ­li­cher ein­ge­hen, so der Bei­ge­ord­ne­te zu Dr. Golek.

Auch Vereine und Schulen können Förderanträge stellen

Wie eine Spre­che­rin des Kul­tur­se­kre­ta­ri­ats Güters­loh, in des­sen Netz­werk auch die Gemein­de Holzwicke­de Mit­glied ist, heu­te (19. Okto­ber) dem Emscher­blog erklär­te, kön­nen  För­der­an­trag aber auch noch spä­ter gestellt wer­den. Es sei zwar immer gut, För­der­mit­tel mög­lichst früh­zei­tig zu bean­tra­gen. Ent­schei­dend sei jedoch weni­ger eine Frist, son­dern viel­mehr „ob noch Geld da ist“ und alle ande­ren För­der­kri­te­ri­en erfüllt sind.

För­der­an­trä­ge für Kul­tur­pro­jek­te kön­nen nach Anga­ben der Spre­che­rin übri­gens nicht nur Kom­mu­nen,  son­dern auch Ver­ei­ne, Schu­len, Kin­der­gär­ten und ande­re Ein­rich­tung, die Kul­tur­pro­jek­te in Holzwicke­de anbie­ten wol­len, beim Kul­tur­se­kre­ta­ri­at stel­len.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.