Kreis sagt Danke: Kreisdirektor Wilk offiziell verabschiedet

Der Dank für die Zusammenarbeit war gegenseitig: Landrat Michael Makiolla und der nun auch offiziell verabschiedete frühere Kreisdirektor Dr .Thomas Wilk (M.) mit dem kommissarisch als Kreisdirektor eingesetzten Dr. Detlef Timpe (r.). (Foto: Constanze Rauert – Kreis Unna)

Der Dank für die Zusammenarbeit war gegenseitig: Landrat Michael Makiolla und der nun auch offiziell verabschiedete frühere Kreisdirektor Dr .Thomas Wilk (M.) mit dem kommissarisch als Kreisdirektor eingesetzten Dr. Detlef Timpe (r.). (Foto: Constanze Rauert – Kreis Unna)

Gut viereinhalb Jahre lang engagierte er sich für den Kreis Unna und lenkte als Kreisdirektor, Kämmerer und Kulturdezernent die Geschicke des Kreises in mehrfacher Hinsicht mit – nun hat sich Dr. Thomas Wilk auch offiziell verabschiedet.

Anfang Januar wechselte der erfahrene Verwaltungsmann und Jurist bekanntlich als Abteilungsleiter Bauen ins NRW-Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung. Für ein offizielles „Auf Wiedersehen und Dankeschön” blieb damals auch angesichts der Feiertage zur Jahreswende keine Zeit.

Beides wurde nun nachgeholt. Der 46-Jährige verabschiedete sich offiziell von seinem „alten Arbeitsplatz Kreis Unna”, von ehemaligen Kollegen, Weggefährten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Landrat Michael Makiolla wiederum dankte Wilk für seine seit Mai 2013 als offizieller „Allgemeiner Vertreter” und als Kollege in vielen Bereichen geleistete hervorragende Arbeit.

Kreishaushalt strategisch neu ausgerichtet

In die Zeit von Wilk als Kreisdirektor fielen unter anderem die strategische Neuausrichtung des Kreishaushalts durch die Einführung der wirkungsorientierten Steuerung (WOS), die erfolgreichen Verhandlungen zur weiteren Nutzung der Ausstellungsräume auf Schloss Cappenberg und ihre grundlegende Sanierung sowie die Eröffnung eines Skulpturenparks auf Haus Opherdicke.

Innerhalb der Kreisverwaltung tragen verschiedene, inzwischen erfolgreich erprobte Verfahren zur Gestaltung des demografischen Wandels wie etwa die gezielte Förderung möglicher künftiger Führungskräfte Wilks Handschrift als Personaldezernent. (PK | PKU)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.