Kreis gibt Nachwuchs eine Chance: 14 junge Leute starten ins Berufsleben

Landrat Michael Makiolla begrüßte die neuen Auszubildenden der Kreisverwaltung. (Foto: B. Kalle - Kreis Unna)

Landrat Michael Makiolla begrüßte die neuen Auszubildenden der Kreisverwaltung. (Foto: B. Kalle – Kreis Unna)

(PK) „Herzlich willkommen und viel Glück.“ So begrüßte Landrat Michael Makiolla die insgesamt 14 neuen Auszubildenden der Kreisverwaltung Unna zu Beginn des ersten persönlichen Kennenlernens.

Der Behördenleiter wünschte den neuen Verwaltungsangehörigen viel Erfolg und machte gleichzeitig deutlich, dass sich die Kreisverwaltung als Dienstleistungsunternehmen für die Bürgerinnen und Bürger versteht. „Mit Ihrem Handeln und Auftreten geben auch Sie nun eine Visitenkarte für die Kreisverwaltung Unna ab“, unterstrich Landrat Makiolla.

Den guten Wünschen für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben schlossen sich Kreisdirektor und Personaldezernent Dr. Thomas Wilk, die Ausbildungsleiterin Silke Amsel, die Sachgebietsleiterin Personal, Gabriele Bierwolf-Siegrist, Gleichstellungsbeauftragte Heidi Bierkämper-Braun, Frank Brüggemann vom Personalrat und Lisa Kittel von der Jugend- und Auszubildendenvertretung an.

Zu Kreissekretäranwärtern ernannt wurden Cynthia Bichmann (Fröndenberg) und Thomas Breer (Menden). Den Beruf der Verwaltungsfachangestellten erlernen werden Dennis Latzer (Soest) und Alexandra Himmer (Fröndenberg). Den Beruf des Straßenwärters wird Sascha Idel (Iserlohn) kennenlernen, eine Ausbildung zum Geomatiker machen Denise Sauer (Hamm) und Marius Schäfer (Wickede). Den Beruf des Fachinformatikers – Fachrichtung Systemintegration möchte Daniel Seemann (Kamen) beim Kreis erlernen. Zum Kreisvermessungsoberinspektoranwärter ernannt wurde Dominik Finsterbusch (Fröndenberg).

Ebenfalls bereits offiziell begrüßt, aber erst Anfang September ins Berufsleben starten werden außerdem Yannik Hufnagel (Menden), Jana Keuch (Kamen), André Pöppmann (Hamm), Arno Rosenberg (Kamen) und Franziska Strehl (Lünen). Sie absolvieren den dreijährigen Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Dienstes (Abschluss „Bachelor of Laws“).

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.