Gemeinde erstellt Sanierungskonzepte für Parkplätze am Haarstrang und Schulzentrum

Die Gemeinde wird ein Sanierungskonzept für den Parkplatz zwischen der Haarstrang-Sportanlage und dem Feuerwehrzentrum-Süd erstellen. (Foto: Googlemaps.de)

Die Gemeinde wird ein Sanierungskonzept für den Park­platz (Bild­mitte) zwis­chen der Haarstrang-Sportan­lage und dem Feuer­wehrzen­trum-Süd erstellen. (Foto: Googlemaps.de)

Dass der Park­platz an der Sportan­lage Am Haarstrang in Opherdicke in einem erbar­mungswürdi­gen Zus­tand ist – darüber waren sich alle Frak­tio­nen im Pla­nungs- und Bauauss­chuss am Dien­stagabend (6.2.) einig. Um Abhil­fe zu schaf­fen, wird Flickschus­terei nicht mehr helfen.  

Deshalb gab es auch keine län­geren Diskus­sio­nen über einen CDU-Antrag, mit dem die Christ­demokrat­en die Ver­wal­tung beauf­tragten lassen woll­ten, ein Konzept zur soli­den Sanierung des Park­platzes zu erstellen. Ohne Gegen­stim­men wurde der Antrag angenom­men.

Zuvor war er auf Vorschlag der SPD erweit­ert wor­den: Denn auch der Park­platz am Sport­platz Schulzen­trums ist in einem schlecht­en Zus­tand. Deshalb wird die Ver­wal­tung auch für diesen Park­platz ein Sanierungskonzept erstellen.

Saniert, oder bess­er aus­ge­tauscht, wer­den soll auch die Beleuch­tung im Forum des Schulzen­trums auf Vorschlag der SPD. Die Beleuch­tung im Forum, wo das ganze Jahr über die unter­schiedlich­sten Ver­anstal­tun­gen stat­tfind­en, ist ein­fach nicht mehr zeit­gemäß und kann noch nicht ein­mal ged­immt wer­den.

Die Leuchtkörper im Forum - hier beim Tag bdes Ehrenamtes - soll mit modernen LED-Leuchtmitteln ausgestattet werden. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Die Leuchtkör­p­er im Forum — hier beim Tag des Ehre­namtes — sollen mit mod­er­nen LED-Leucht­mit­teln aus­ges­tat­tet wer­den. (Foto: P. Gräber — Emscherblog.de)

Kurzfristig wird sich am Zus­tand der bei­den Park­plätze allerd­ings nichts ändern: Finanzmit­tel zur Umset­zung der bei­den Konzepte sind im aktuellen Haushalt nicht vorgehse­hen.

Auf Vorschlag der Ver­wal­tung soll die Beleuch­tung im Forum nun mit mod­er­nen LED-Beleuch­tungskör­pern aus­ges­tat­tet wer­den. „Das kön­nen wir am besten selb­st erledi­gen“, so Fach­bere­ich­sleit­er Uwe Net­tlen­busch. Kosten­punkt: 1 000 bis 1 500 Euro. Erspar­nis an Energie allein im ersten Jahr 600 Euro. Bei solchen Zahlen zögerten die Frak­tio­nen nicht lange. Der Beschluss zur Umrüs­tung fiel ein­stim­mig.

CDU will ISEK-Maßnahmen nicht ersatzlos streichen

Auch der Hol- und Bringverkehr an der Duden­roth­schule sollte mit den ISEK-Maß­nah­men regle­men­tiert wer­den.  (Foto: Gemeinde Holzwickede)

Län­gere Diskus­sio­nen gab es um die Stre­ichung der ISEK-Maß­nahme zur Neugestal­tung des Straßen­pro­fils Opherdick­er Straße. Ziel der Maß­nahme war eine Erhöhung der Sicher­heit für Schulkinder auf ihrem Schul­weg. Zu den vorge­se­henen Maß­nah­men gehörten etwa Verän­derun­gen an der Bus­bucht, der Bushal­testelle, das Unterbinden des Hol- und Bringverkehrs in der Sack­gasse Im Hof, eine Gehwegüber­fahrt im Ein­mün­dungs­bere­ich Im Hof, aber auch ein absolutes Hal­te­ver­bot, ein zusät­zlich­er Fußgängerüber­weg und schließlich auch ein Minikreisel am Knoten­punkt Opherdick­er Straße/Hamburger Allee.

Die Umset­zung einiger dieser Maß­nah­men wird von der über­ge­ord­neten Straßen­verkehrs­be­hörde des Kreis­es Unna als „nicht erforder­lich“ abgelehnt, über einen anderen Teil der Maß­nah­men ist die Ver­wal­tung noch in Abstim­mungs­ge­sprächen mit den zuständi­gen Stellen. Unab­hängig davon hat der Kreis Unna die Fahrbah­n­decke der Opherdick­er Straße im Herb­st 2017 bere­its saniert.

Die CDU will auf die Maß­nah­men den­noch ins­ge­samt nicht verzicht­en, wie ihr Sprech­er Win­fried Hardung betonte. Den Hin­weis der Ver­wal­tung, dass über die einzel­nen Maß­nah­men schon aus­führlich im Verkehrsauss­chuss berat­en und beschlossen wor­den sei, kon­nten die Christ­demokrat­en nicht nachvol­lziehen.

Deshalb soll nun bis zur näch­sten Ratssitzung am 15. Feb­ru­ar anhand der Sitzung­spro­tokolle gek­lärt wer­den, ob tat­säch­lich im Fachauss­chuss über das The­ma bere­its beschlossen wor­den ist.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.