Freundeskreis besucht Frankreich-Fest in Düsseldorf

Auch ein Nachbau des Eiffelturms und viele französische Oldtimer konnten auf dem Düsseldorfer Frankreichfest bewundert werden. (Foto privat)

Auch ein Nach­bau des Eif­fel­turms und vie­le fran­zö­si­sche Old­ti­mer konn­ten auf dem Düs­sel­dor­fer Frank­reich­fest bewun­dert wer­den. (Foto pri­vat)

Rund 30 Teil­neh­mer mach­ten sich am Sams­tag (9. Juli) auf den Weg, um auch in die­sem Jahr beim schon tra­di­tio­nel­len Frank­reich-Fest der Stadt Düs­sel­dorf dabei zu sein.

Und der Weg lohn­te sich: Bei strah­len­der Son­ne unter blau­em Him­mel genos­sen die Holzwicke­der die blau-weiß-rote Stim­mung bei regio­na­len Spe­zia­li­tä­ten Frank­reichs. Ob Crê­pes oder Raclette, ob Rot­wein oder Cid­re — die kuli­na­ri­schen Stän­de waren genau­so bela­gert wie die Infor­ma­ti­ons­stän­de und die Kul­tur­büh­ne im Innen­hof des alten Rat­hau­ses. Dort hat­te bereits am Vor­tag der fran­zö­si­sche Bot­schaf­ter aus Ber­lin die Ver­an­stal­tung eröff­net. Das musi­ka­li­sche Begleit­pro­gramm konn­te sich im Übri­gen sehen las­sen, die Kar­ten zu den musi­ka­li­schen Dar­bie­tun­gen waren sehr begehrt. Über­haupt traf man sich auch unter den Ver­tre­tern des Fran­co-Alle­mand, auch ande­re Deutsch-Fran­zö­si­sche Gesell­schaf­ten hat­ten den Weg in die Lan­des­haupt­stadt gefun­den. Ange­reg­te Gesprä­che wur­den geführt und vie­le ver­spra­chen sich schon jetzt, im näch­sten Jahr wie­der mit dabei zu sein.

Im Lau­fe des Abends kehr­te die Grup­pe des Freun­des­krei­ses zufrie­den und mit vie­len neu­en Ein­drücken zurück.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.