Freibad Schöne Flöte schließt am Sonntag: Zufriedenstellende Bilanz

Etwas mehr als 70.000 Badegäste zählt das Freuibad Schöne Flöte dieses Jahr. Am Sonntag endet die Freibadsaison. (Foto: Petetr Gräber)

Etwas mehr als 70.000 Bade­gäste besuchten die Schöne Flöte dieses Jahr. Am Sonntag endet die Frei­bad­saison. (Foto: Peter Gräber)

Wenn am kom­menden Sonntag (13. Sep­tember), das Freibad Schöne Flöte seine Tore schließt und die Frei­bad­saison beendet ist, kann Betriebs­leiter Stefan Peters­mann eine zufrie­den­stel­lende Besu­cher­bi­lanz ziehen: Mit etwas über 70.000 zah­lenden Bade­gä­sten ist die dies­jäh­rige Besu­cher­zahl in der Saison ziem­lich genau so aus­ge­fallen, wie sie vorher kal­ku­liert worden ist. Damit wird auch dass jähr­liche Bäder­de­fizit vor­aus­sicht­lich deut­lich unter 200.000 Euro bleiben – obwohl die reine „Sta­ti­stik wirk­lich nicht so rosig“ war, wie Bäder­chef Stefan Peters­mann ein­räumt. Ohnehin ist das Defizit, das die Gemeinde Holzwickede zum Betrieb zuschießen muss, bei maximal 250.000 Euro gedeckelt.

Doch diese Höchst­summe ist schon in den zurück­lie­genden zwei bis drei Jahren stets klar unter­schritten worden. In diesem Jahr werden die roten Zahlen vor­aus­sicht­lich sogar noch etwas kleiner aus­fallen. Dafür gibt es gleich meh­rere Gründe. Denn die Zahl der Bade­gäste ist nur eine Größe, die für die Höhe des Defi­zites aus­schlag­ge­bend ist. „Von viel grö­ßerer Bedeu­tung“, so Bäder­chef Stefan Peters­mann, „ist die Anzahl der Tage mit wirk­lich geilem Som­mer­wetter.“ Denn nur an diesen wirk­lich heißen Som­mer­tagen, von denen es mög­lichst einige hin­ter­ein­ander geben sollte, klin­geln die Kassen des Holzwickeder Frei­bades richtig. Und richtig heiße Som­mer­phasen gab es in dieser Frei­bad­saison doch einige.

Nach Ende der Saison folgt das beliebte Hunde-Schwimmen

Ein wei­terer Grund, warum das Bäder­de­fizit relativ gering aus­fallen wird: Beim Baun­ter­halt für das Bad konnte erheb­lich gespart werden, wie Peters­mann erläu­tert. So waren wegen des milden Win­ters zu Beginn der Saison über­haupt keine Flie­sen­ar­beiten not­wendig. Allein dafür waren im Jahr zuvor noch 30.000 Euro Kosten fällig. Unterm Strich dürfte die Bilanz am Jah­res­ende also durch­schnitt­lich aus­fallen für die Schöne Flöte.

Nach Ende der offi­zi­ellen Bade­saison am kom­menden Sonntag findet am Wochen­ende darauf (19./20.Oktober) der Schwimm-Spaß für Hunde statt. Auch in diesem Jahr wird die Gemeinde das Hunde-Schwimmen, das immer beliebter wird und inzwi­schen zahl­reiche Hun­de­halter aus der ganzen Umge­bung anzieht, anbieten. An beiden Tagen wird von 10 bis 16 Uhr das Akti­ons­becken, das Schwim­mer­becken sowie das gesamte Frei­bad­ge­lände für die Hunde und Halter zur Ver­fü­gung stehen. Aus recht­li­chen Gründen ist das Schwimmen nur für Hunde erlaubt, Frau­chen und Herr­chen dürfen leider nicht mit ins Becken. Ein­tritts­preis: 2,50 Euro pro Hund. Wichtig: Ein gül­tiger Impf­pass der Vier­beiner ist mit­zu­bringen!

  • Termin: Samstag und Sonntag (19. und 20. Oktober), 10 bis 16 Uhr, Freibad Schöne Flöte. 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.