Freibad Schöne Flöte schließt am Sonntag: Zufriedenstellende Bilanz

Etwas mehr als 70.000 Badegäste zählt das Freuibad Schöne Flöte dieses Jahr. Am Sonntag endet die Freibadsaison. (Foto: Petetr Gräber)

Etwas mehr als 70.000 Badegäste besucht­en die Schöne Flöte dieses Jahr. Am Son­ntag endet die Freibad­sai­son. (Foto: Peter Gräber)

Wenn am kom­menden Son­ntag (13. Sep­tem­ber), das Freibad Schöne Flöte seine Tore schließt und die Freibad­sai­son been­det ist, kann Betrieb­sleit­er Ste­fan Peters­mann eine zufrieden­stel­lende Besucher­bilanz ziehen: Mit etwas über 70.000 zahlen­den Badegästen ist die diesjährige Besucherzahl in der Sai­son ziem­lich genau so aus­ge­fall­en, wie sie vorher kalkuliert wor­den ist.  Damit wird auch dass jährliche Bäderde­fiz­it voraus­sichtlich deut­lich unter 200.000 Euro bleiben — obwohl die reine “Sta­tis­tik wirk­lich nicht so rosig” war, wie Bäderchef Ste­fan Peters­mann ein­räumt. Ohne­hin ist das Defiz­it, das die Gemeinde Holzwickede zum Betrieb zuschießen muss, bei max­i­mal 250.000 Euro gedeck­elt.

Doch diese Höch­st­summe ist schon in den zurück­liegen­den zwei bis drei Jahren stets klar unter­schrit­ten wor­den. In diesem Jahr wer­den die roten Zahlen voraus­sichtlich sog­ar noch etwas klein­er aus­fall­en. Dafür gibt es gle­ich mehrere Gründe. Denn die Zahl der Badegäste ist nur eine Größe, die für die Höhe des Defizites auss­chlaggebend ist. “Von viel größer­er Bedeu­tung”, so Bäderchef Ste­fan Peters­mann, “ist die Anzahl der Tage mit wirk­lich geilem Som­mer­wet­ter.” Denn nur an diesen wirk­lich heißen Som­merta­gen, von denen es möglichst einige hin­tere­inan­der geben sollte, klin­geln die Kassen des Holzwicked­er Freibades richtig. Und richtig heiße Som­mer­phasen gab es in dieser Freibad­sai­son doch einige.

Nach Ende der Saison folgt das beliebte Hunde-Schwimmen

Ein weit­er­er Grund, warum das Bäderde­fiz­it rel­a­tiv ger­ing aus­fall­en wird: Beim Baun­ter­halt für das Bad kon­nte erhe­blich ges­part wer­den, wie Peters­mann erläutert. So waren wegen des milden Win­ters zu Beginn der Sai­son über­haupt keine Fliese­nar­beit­en notwendig. Allein dafür waren im Jahr zuvor noch 30.000 Euro Kosten fäl­lig. Unterm Strich dürfte die Bilanz am Jahre­sende also durch­schnit­tlich aus­fall­en für die Schöne Flöte.

Nach Ende der offiziellen Bade­sai­son am kom­menden Son­ntag find­et am Woch­enende darauf (19./20.Oktober) der Schwimm-Spaß für Hunde statt.  Auch in diesem Jahr wird die Gemeinde das Hunde-Schwim­men, das immer beliebter wird und inzwis­chen zahlre­iche Hun­de­hal­ter aus der ganzen Umge­bung anzieht, anbi­eten.  An bei­den Tagen wird von 10 bis 16 Uhr das Aktions­beck­en, das Schwim­mer­beck­en sowie das gesamte Freibadgelände für die Hunde und Hal­ter zur Ver­fü­gung ste­hen. Aus rechtlichen Grün­den ist das Schwim­men nur für Hunde erlaubt, Frauchen und Her­rchen dür­fen lei­der nicht mit ins Beck­en. Ein­trittspreis: 2,50 Euro pro Hund. Wichtig: Ein gültiger Impf­pass der Vier­bein­er ist mitzubrin­gen!

  • Ter­min: Sam­stag und Son­ntag (19. und 20. Okto­ber), 10 bis 16 Uhr, Freibad Schöne Flöte. 

 

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.