Emscherquellhof: Herbstfest noch diesen Monat – öffentlicher Café-Betrieb ab 2019

Auf dem Emscherquellhof findet am am 30. September ein Herbstfest statt. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de) 

Auf dem Emscherquellhof wird es noch in diesem Monat ein öffentliches Herbstfest geben. Außerdem wird der geplante öffentliche Café-Betrieb im kommenden Jahr starten. Das geht aus einem Schreiben des Vorstandsvorsitzenden der Emschergenossenschaft. Dr. Uli Paetzel, an den SPD-Landtagsabgeordneten Hartmut Ganzke hervor.

Der hiesige Landtagsabgeordnete hatte sich nach den Irritationen um die öffentliche Bewirtschaftung des Emscherquellhofes direkt an die Emschergenossenschaft gewandt.  Wie Dr. Paetzel jetzt in seiner Antwort mitteilt, hat die Emschergenossenschaft als Eigentümerin inzwischen mit der für die Bewirtschaftung verantwortlichen  wewole Stiftung das Gespräch gesucht.

Gespräch mit wewole Stiftung geführt 

„Nach den anfänglichen Startschwierigkeiten kann ich Ihnen versichern, dass alle bereits geplanten Veranstaltungen  im Jahr 2018 auch durchgeführt werden“, so der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Paetzel.  Der Hof soll, wie angekündigt, „ab 2019 einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden“, heißt es in dem Schreiben weiter. Und: „Auch der geplante Café-Betrieb wird 2019 starten.“

Auf Nachfrage konkretisierte Ilias Abawi, Sprecher der Emschergenossenschaft: Am Sonntag, 30. September, ist ein Herbstfest auf dem Emscherquellhof geplant. Nähere Einzelheiten zum Programm werden noch kurzfristig bekanntgegeben. Der genaue Termin für den Start des öffentlichen Café-Betriebs im kommenden Jahr steht dagegen noch nicht ganz fest.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.