Ein Zeltwochenende voller Spaß und Spiel beim Jugendrotkreuz

Spaß bei der Strand-Olympiade: Wattebällchen transportieren ohne Hände.(Foto: privat)Spaß bei der Strand-Olympiade: Seewasser sammeln mit dem Schwamm. (Foto: privat)Kleine Kanutour über die Buddenkuhle mit den Orcas der DLRG Holzwickede. (Foto: privat)Kleine Kanutour über die Buddenkuhle mit den Orcas der DLRG Holzwickede. (Foto: privat)Kreative Pause: Basteln von Traumfängern im Camp. (Foto: privat)

Das Jugend­rot­kreuz rich­tete am ver­gan­genen Wochen­ende sein Som­mer­biwak aus. In diesem Jahr ging es auf einen Cam­ping­platz am See, da der Platz in der Grür­manns­heide nicht mehr genutzt werden konnte.

Unweit vom Ufer gelegen wurden die Zelte errichtet. Nach einen Ken­nen­lern­spiel und einen kleinen Rätsel hat der Freitag abend nach dem Abend­essen auch sein Ende gefunden.

Am Samstag ging es direkt mit der Stran­d­olym­piade los. Wasser vom See musste mit­hilfe eines Schwammes in bereit­ge­stellte Eimer beför­dert werden. Wei­tere Spiele waren unter anderem Wasser-bom­ben­platzen, Eier­lauf und Wat­te­bäll­chen trans­por­tieren ohne Hände. Nach einem aus­rei­chenden Mit­tag­essen boten die Jugend­rot­kreuzler zusammen mit den Orcas der DLRG Holzwickede eine kleine Kanu­tour über die Bud­den­kuhle an. Diese wurden reich­lich genutzt.

Wer auf Kanu fahren keine Lust hatte konnte sich mit einigen Betreuern am bewachten Bade­strand zum Schwimmen tum­meln oder auf den eben­falls am See gele­genen Spiel­platz spielen.

Am Nach­mittag konnten neben freiem her­um­toben Traum­fänger im Camp gea­stelt werden bevor es nach dem Abend­essen zur aus­powernden Nacht­wan­de­rung ging.

Am Sonntag war dann auf­räumen ange­sagt. Jedes Zelt musste seine sieben Sachen packen und zum Gepäck­an­hänger bringen. Nachdem die Zelte und das Mate­rial ver­laden war gab es eine Müll­sam­mel­schlange. Jedes lose Stück­chen Müll wurde vom Platz auf­ge­sam­melt. Dies lobte auch der Platz­wart des Cam­ping­platzes der so etwas noch nicht auf seinem Gelände gesehen hat.
Um Punkt 15 Uhr kamen wir wieder in Holzwickede an der Hil­gen­baum­halle an, wo die Eltern ihre lieben kleinen schon sehn­süchtig erwar­teten.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.