Der Meister des Boogie Woogie kommt: Jörg Hegemann spielt auf Haus Opherdicke

Hegemann

Gastiert in der Scheune von Haus Opher­dicke: Jörg Hege­mann ist der Mei­ster des Boogie Woogie. (Foto: Agentur)

(PK) Boogie Woogie: Das ist die heiße Kla­vier­musik der 1930er Jahre, die vir­tuos gespielt auch 80 Jahre später begei­stert. Den Beweis tritt Jörg Hege­mann, der Mei­ster dieses Pia­no­stils, bei seinem all­jähr­li­chen Auf­tritt auf Haus Opher­dicke an. Sein Kon­zert im ver­gan­genen Jahr war das Kon­zert­er­eignis mit den mei­sten Besu­chern auf Haus Opher­dicke in 2014.

Jetzt gastiert der Musiker auf Ein­la­dung des Kreises in der Reihe „Welt­Musik – Musik­Welt“ am Don­nerstag, 18. Juni, erneut in der Scheune des kreis­ei­genen Gutes an der Dorf­straße 29 in Holzwickede. Mit dabei als inter­na­tio­naler Star­gast ist Lasse Ebbeskov Jensen.

Das Kon­zert beginnt um 20 Uhr (Ein­lass 19 Uhr). Die erste Kon­zert­hälfte gestaltet Lasse Ebbeskov Jensen, die zweite Jörg Hege­mann. Beendet wird der Abend mit einem furiosen vier­hän­digen Finale.

Der 1991 gebo­rene Lasse Ebbeskov Jensen bekam seit seinem neunten Lebens­jahr klas­si­schen Kla­vier­un­ter­richt. Als er mit 15 bei einem Kon­zert von Axel Zwin­gen­berger die Welt des Boogie Woogie für sich ent­deckte, war es mit der Klassik schnell vorbei. Inzwi­schen spielt der Däne bei den großen Boogie-Events in Lugano (Schweiz), Ermelo (Hol­land) und Laro­quebrou (Frank­reich).

Internationaler Stargast ist Lasse Ebbeskov Jensen

Jörg Hege­mann ist einer der wenigen Mei­ster, die diesen Jazz­piano-Stil per­fekt beherr­schen und den Charme und die Kraft dieser Musik lebendig erhalten. Er ist aus der deut­schen Tra­di­tional Jazz- und Boogie-Szene nicht mehr weg­zu­denken und war bzw. ist gefragter Partner z.B. von Joe Muranyi (Kla­ri­net­tist bei Louis Arm­strong), Axel Zwin­gen­berger, Vince Weber, Martin Pyrker, Big Jay McNeely und Lila Ammons.

Speisen und Getränke zur Stär­kung finden die Zuhörer übri­gens wie gewohnt im Kul­tur­café im Haupt­haus des kreis­ei­genen Gutes.

Karten für 14 Euro gibt es in der Buch­hand­lung Hor­nung am Markt 6 in Unna, im Bür­ger­büro der Gemeinde Holzwickede, Allee 5 sowie an der Muse­ums­kasse von Haus Opher­dicke. Vor­be­stel­lungen sind beim Fach­be­reich Kultur der Kreis­ver­wal­tung unter Tel. 0 23 03 /​27 – 25 41, per Fax unter 0 23 03 /​27 – 41 41 und per E-Mail bei heinz.kytzia@kreis-unna.de mög­lich.

Wei­tere Infos gibt es unter www.kreis-unna.de (Frei­zeit – Musik und Theater – Welt­Musik-Musik­Welt).

  • Termin: Don­nerstag, 18. Juni, 20 Uhr, Scheune Haus Opher­dicke, Dorf­straße 44. 
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.