Der Kreis mordet mit: Haus Opherdicke Spielort bei Krimifestival

Das Kri­mi­fe­stival „Mord am Hellweg“ geht mit wei­teren Ver­an­stal­tungen in den Vor­ver­kauf. Auch der Kreis lädt für ein paar mör­de­ri­sche Stunden ins Haus Opher­dicke und ins Theater von Schloss Cap­pen­berg ein.

Zur Kulisse für „Morden im Norden“ wird die Scheune von Haus Opher­dicke am Freitag, 21. Sep­tember. Im Spie­gel­saal des kreis­ei­genen Gutes geht es dann am 27. Sep­tember mit einer Antho­lo­gie­le­sung weiter. Lesen wird Thomas Raab, der im Rahmen des Festi­vals auch als Autor für den Kreis Unna schreibt.

Richtig gute Nerven sind auf jeden Fall am 29. Sep­tember von Vor­teil, denn an diesem Tag erkunden Uwe Wil­helm und Katja Rie­mann im Theater auf Schloss Cap­pen­berg „Die sieben Kreise der Hölle“.

Doch damit nicht genug: Im Kul­tur­be­reich des Kreises wird bereits jetzt ein am 27. Oktober ter­mi­niertes „Blind-Crime Date“ mit Felix Huby im Spiel­gel­saal von Haus Opher­dicke vor­be­reitet.

Mehr Infor­ma­tionen zu den Ver­an­stal­tungen von Mord am Hellweg, zu den Ter­minen, Autoren und Ticket­preisen gibt es unter www.mordamhellweg.de. PK | PKU

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.